Abrüstung: Kinder sollen Plastikwaffen ins Spielzeugmuseum bringen

Ein Kind mit Plastikpistole versteckt sich hinter einem Baumstamm

© Getty Images/iStockphoto/jacoblund

Das Spielzeug-Museum in Nürnberg ruft zur Abrüstung auf

Deutschland spricht 2019
Abrüstung: Kinder sollen Plastikwaffen ins Spielzeugmuseum bringen

Nürnberg (epd). Jungen und auch Mädchen sollen in ihren Kinderzimmern abrüsten: Unter dem Motto "Für weltweite Abrüstung! Sammelt eure Spielzeugwaffen!" sammelt das Spielzeugmuseum in Nürnberg Spielzeugwaffen aus aller Welt ein, wie die Stadt Nürnberg am Dienstag mitteilte. Bis zum 10. Oktober nehme das Museum Waffen im Foyer des Spielzeugmuseums entgegen. Die Kinder können ihre Soldaten, Panzer oder Gewehre aber auch per Post schicken.

Das Papiertheater Nürnberg und das Spielzeugmuseum wollten mit der Aktion "ein gemeinsames Zeichen des Friedens" setzen, sagte Johannes Volkmann vom Papiermuseum. "Frieden fängt im Kleinen an", erklärte er: "Wir erhalten im Spielzeugmuseum immer wieder Waffenlieferungen, Kartons mit mehreren Spielzeugwaffen. Bisher kamen Spielzeugwaffenlieferungen aus Franken, Bayern, Italien, Griechenland, Serbien, Bulgarien, Rumänien und Kroatien", berichtete Karin Falkenberg, Leiterin des Spielzeugmuseums.

Aus den Plastikwaffen will Volkmann bei einem Aktionstag am 18. Oktober ein großes "Kunstwerk des Friedens" im Innenhof der Kongresshalle schaffen. Die Aktion wird den Angaben zufolge unterstützt von Nürnberger Kirchen.

Meldungen

Top Meldung
Wettbewerb "chrismon-Gemeinde 2019"
Die evangelische Gartenkirche St. Marien aus Hannover ist am Sonntag für ihre beispielhafte Flüchtlingsarbeit mit dem mit 3.000 Euro dotierten ersten Preis beim Wettbewerb "chrismon-Gemeinde 2019" ausgezeichnet worden.