"Große Kunstausstellung NRW" in Düsseldorf erstmals als Sommerausgabe

"Große Kunstausstellung NRW" in Düsseldorf erstmals als Sommerausgabe

Der Kunstpalast in Düsseldorf lädt ab Samstag wieder zur traditionsreichen "Großen Kunstausstellung NRW". Bis einschließlich 4. August sind Arbeiten von insgesamt 121 Künstlerinnen und Künstlern zu sehen, wie Ausstellungsleiter Michael Kortländer am Donnerstag in Düsseldorf mitteilte. Seit 1906 findet "Die Große" regelmäßig im Kunstpalast statt, in diesem Jahr erstmals im Sommer. Die Schau präsentiert Neues aus Düsseldorfer und regionalen Ateliers. Über 700 Künstlerinnen und Künstler hatten sich für "Die Große 2019" beworben.

Gezeigt werden im Kunstpalast mehrere 100 Werke aus den Bereichen Malerei, Skulptur, Fotografie, Grafik, Installation, und Video, wie es hieß. Zum ersten Mal in der Geschichte der Ausstellung werde auch im Außenbereich des Museums Installationen und Objekte ausgestellt, sagte Museumsdirektor Felix Krämer.

Während der Ausstellung wird der mit 5.000 Euro dotierte "Kunstpreis der Künstler" vergeben, der für 2019 an den Fotografen Boris Becker geht. Der 1961 in Köln geborene Künstler gilt als Vertreter der Düsseldorfer Fotoschule und ist vor allem bekannt für seine Aufnahmen von vergessenen Gebäuden und Bauwerken sowie Stillleben und Landschaften. Den Förderpreis und ein Preisgeld von ebenfalls 5.000 Euro erhält der 1984 in Aalen geborene Bildhauer Philipp Röcker. Beide Preisträger sind mit Arbeiten in der Ausstellung vertreten. Das Preisgeld wird vom Land NRW gestiftet.

Alle Kunstwerke, die im Rahmen der Ausstellung präsentiert werden, sind den Angaben zufolge käuflich zu erwerben. Im vergangenen Jahr hatte die Schau rund 15.000 Besucher angezogen. Veranstalter ist der 1898 gegründete Verein zur Veranstaltung von Kunstausstellungen.

Meldungen

Top Meldung
Irmgard Schwaetzer
Die EKD will auf ihrer Synode am Mittwoch das Kirchengesetz beschließen, wie junge Menschen regulär als Synodale Zugang zur EKD-Synode erhalten können. Heute wurde der Gesetzentwurf vorgestellt. Es gibt aber auch Änderungsanträge.