Die "längste Bibel der Welt" wird in Stuttgart entfaltet

Freiwillige Helfer halten bei einem Rekordversuch in Magdeburg (Sachsen-Anhalt) zwischen Dom und Johanniskirche eine 1517 Meter lange gemalte Bibel in den Händen

Foto: dpa/Peter Förster

Freiwillige Helfer halten bei einem Rekordversuch in Magdeburg (Sachsen-Anhalt) zwischen Dom und Johanniskirche die 1517 Meter lange gemalte Bibel in den Händen.

Eine außergewöhnliche Kunstaktion gibt es am Reformationstag (31. Oktober) in Stuttgart-Bad Cannstatt zu sehen: Dort soll auf einer Länge von 1.517 Metern die komplette Bilder-Bibel des Malers Willy Wiedmann (1929-2013) gezeigt werden. Freiwillige Helfer halten die im Leporello-Format gestaltete Bibel mit ihren 3.333 Bildern in die Höhe, wie der Evangelische Kirchenkreis Stuttgart und die Galerie Wiedmann am Donnerstag mitteilten.

Der evangelische Dekan von Bad Cannstatt, Eckart Schultz-Berg, sagte, mit der Aktion entstehe auch das "längste lebendige Kunstwerk". Man such insgesamt 1.000 Ehrenamtliche, die in den zwei Schichten zu je einer Stunde die farbigen Illustrationen hochhalten.

Die Wiedmann-Bibel war ein Jahr nach dem Tod des Künstlers auf dem Dachboden seiner Galerie in Bad Cannstatt entdeckt worden. Laut seinem Sohn Martin Wiedmann hat sein Vater die Vision gehabt, die Bibel mit allen Menschen der Welt zu teilen. Die als Leporello gestalteten 3.333 Einzelbilder gehören zur Gattung der Polykonmalerei, die versucht, Kurven in vieleckige Linien aufzulösen. Die Wiedmann-Bibel war bereits im Mai dieses Jahres in Magdeburg an Anlass des 500. Reformationsjubiläums zu sehen gewesen.

aus dem chrismonshop

Und Gott chillte
Am siebten Tag war Gott fertig mit seinem Kreativ-Projekt, fand das Ergebnis genial und beschloss, ab jetzt zu chillen. 1. Mose 2,1 (louloujane,) Gott ist der Oberchecker! Er...