Bibel ist Bestseller in der Volkssprache

Bibel ist Bestseller in der Volkssprache
Auf die Bibel als Buch-Bestseller verweist die Deutsche Bibelgesellschaft anlässlich des Welttages des Buches am 23. April.

"Die Geschichte des Buches allgemein und der Bibel gehören untrennbar zusammen", sagte der Generalsekretär der Deutschen Bibelgesellschaft, Christoph Rösel, am Donnerstag in Stuttgart. In vielen Sprachen sei die Bibel der erste Bestseller in der Volkssprache gewesen. Zum Welttag gebe es von der Bibelgesellschaft eine kleine Auswahl-Bibel, die in einigen Buchläden verschenkt werde.

Die Publikation "Ich schenk dir eine kleine Bibel" enthält acht Geschichten und Gebete in der Übersetzung der Lutherbibel 2017. Von der Schöpfung bis zur Auferstehung reicht die Auswahl. Zur Sammlung gehören bekannte Texte wie der 23. Psalm "Der gute Hirte", das Vaterunser und der barmherzige Samariter.

Die Unesco hat 1995 den 23. April zum weltweiten Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren erklärt. Sie hat sich dabei laut Börsenverein des Deutschen Buchhandels von dem katalanischen Brauch inspirieren lassen, zum Namenstag des Volksheiligen Sankt Georg, Rosen und Bücher zu verschenken.

Meldungen

Top Meldung
Bemalte Ostereier
Leere Kirchen an Ostern: Die Corona-Pandemie wird 2020 eine große Herausforderung für Christen. Doch gerade die Osterbotschaft vom Sieg des Lebens über den Tod sei in diesem Jahr besonders wichtig, betonen die Bischöfe und wollen damit Mut machen.

aus dem chrismonshop

Das chrismon-Familienjahrbuch
Warum beginnt das Kirchenjahr im Dezember? Wie nennen die Astronomen den Morgenstern? Und wie geht noch mal das berühmte Lied dazu? Das neue Jahrbuch für Familien mit kleinen...