Umfrage: Mehrheit geht an Weihnachten nicht in die Kirche

Weihnachten und Trauer

Foto: Getty Images/iStockphoto/RoterPanther

Deutschland spricht 2019
Umfrage: Mehrheit geht an Weihnachten nicht in die Kirche
Deutliche Unterschiede beim Kirchgang gibt es laut Insa-Umfrage zwischen Ost und West.

Jeder vierte Deutsche (24 Prozent) will in diesem Jahr laut einer Umfrage einen Weihnachtsgottesdienst besuchen. Aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa für die "Bild"-Zeitung (Samstagsausgabe) geht hervor, dass jeder Zweite (52 Prozent) definitiv nicht in die Kirche geht. Die restlichen Befragten machten keine Angaben. An der Umfrage beteiligten sich 2.148 Menschen.

Ein anderes Ergebnis ergab eine repräsentative Emnid-Umfrage für das Nachrichtenmagazin "Focus". Demnach planen 46 Prozent der Deutschen 
an den Feiertagen den Besuch eines Gottesdienstes, 53 Prozent wollen nicht in die Kirche gehen. Emnid befragte mehr als 1.000 Menschen.

Fast jeder Zehnte Konfessionslose besucht Gottesdienst

Deutliche Unterschiede beim Kirchgang gibt es laut Insa-Umfrage zwischen Ost und West: Jeder vierte Westdeutsche (26 Prozent) geht Weihnachten in die Kirche, aber nur jeder fünfte Ostdeutsche (19 Prozent). Vier von zehn Katholiken (39 Prozent), jeder dritte evangelisch-landeskirchliche Christ (33 Prozent) und 56 Prozent der evangelisch-freikirchlichen Christen gehen in den Weihnachtsgottesdienst. Laut Insa-Umfrage will auch fast jeder Zehnte (neun Prozent), der keine Konfession angibt, einen Weihnachtsgottesdienst besuchen.