Hochrangige Politiker diskutieren auf dem Leipziger Katholikentag

Hochrangige Politiker diskutieren auf dem Leipziger Katholikentag
Der 100. Deutsche Katholikentag in Leipzig steht heute im Zeichen der großen gesellschaftlichen Herausforderungen der Gegenwart.

Eine Reihe von Podiumsveranstaltungen beschäftigt sich etwa mit den weltweiten Flüchtlingsbewegungen, den Themen Gastfreundschaft und Willkommenskultur und der angeblichen Islamisierung Europas.

Zur Sprache gebracht werden aber auch innerkirchliche Reformfragen, wie das Verständnis von Partnerschaft, Ehe und Sexualität nach der Familiensynode der katholischen Kirche vom vergangenen Herbst. Erwartet werden zu den Gesprächsrunden etliche hochrangige Politiker, darunter Bundestagspräsident Norbert Lammert, Bundesinnenminister Thomas de Maizière, Kanzleramtsminister Peter Altmaier und die Integrationsbeauftragte Aydan Özoguz.

Der Katholikentag hatte am Mittwochabend in Leipzig begonnen. Bis Sonntag werden zu den mehr als 1.000 Veranstaltungen 32.000 Dauer- und mehrere tausend Tagesgäste erwartet.