Mutter Teresa wird am 4. September heiliggesprochen

Mutter Teresa wird am 4. September heiliggesprochen
Mutter Teresa wird im September heiliggesprochen. Das hat der Papst angeordnet. Zum Ort der Feier machte der Vatikan keine Angaben.

Mutter Teresa von Kalkutta wird am 4. September heiliggesprochen. Das hat Papst Franziskus am Dienstag Vatikanangaben zufolge im Rahmen eines Konsistoriums angeordnet. Neben der Gründerin der Missionarinnen der Nächstenliebe will das Kirchenoberhaupt demnach im Juni und Oktober vier weitere Selige heiligsprechen, darunter die schwedische Konvertitin Maria Elisabeth Hesselblad (1870-1957).

Die indischen Bischöfe hatten darum gebeten, die Heiligsprechung von Mutter Teresa in Kalkutta vorzunehmen. Zum Ort der Feier, zu der Zehntausende Pilger erwartet werden, machte der Vatikan keine Angaben. In Rom wurde jedoch erwartet, dass Franziskus die Heiligsprechung, die noch innerhalb des Jahres der Barmherzigkeit stattfindet, auf dem römischen Petersplatz vornehmen wird.