Özoguz: Mit der SPD gibt es keinen Rabatt bei den Menschenrechten

epd-bild / Rolf Zöllner

Aydan Özoguz.

Özoguz: Mit der SPD gibt es keinen Rabatt bei den Menschenrechten
Die SPD debattiert bei ihrem Parteitag heute unter anderem über die Flüchtlingspolitik. Die Flüchtlingsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz, appellierte an ihre Partei, keine Abstriche bei der Aufnahme von Flüchtlingen zu machen.

Berlin (epd)"Mit uns gibt es keinen Rabatt bei den Menschenrechten", sagte die stellvertretende Parteivorsitzende am Donnerstag zur Eröffnung des SPD-Bundesparteitags in Berlin. Schutzsuchende sollten aufgenommen und diejenigen, die bleiben, integriert werden, sagte Aydan Özoguz. Dies werde nicht ohne Anstrengungen gelingen, ergänzte sie. Das Leitwort "Ein besseres Land kommt nicht von allein", sei aktueller denn je.

Die Flüchtlingspolitik ist einer der Schwerpunkte des SPD-Parteitags, der von Donnerstag bis Samstag auf dem Berliner Messegelände stattfindet. Für den ersten Tag stand die Beratung des Leitantrags "Für eine verantwortungsvolle Flüchtlingspolitik" auf der Tagesordnung.