Edward Snowden wird mit Ossietzky-Medaille geehrt

Edward Snowden wird mit Ossietzky-Medaille geehrt
Der ehemalige NSA-Mitarbeiter und Whistleblower Edward Snowden wird am heutigen Sonntag in Berlin mit der Carl-von-Ossietzky-Medaille der Internationalen Liga für Menschenrechte ausgezeichnet.

Mit Snowden erhalten auch die Dokumentarfilmerin Laura Poitras und der Journalist Glenn Greenwald die Ehrung. Beide hatten für die Veröffentlichung der Erkenntnisse Snowdens gesorgt.

Die Internationale Liga für Menschenrechte zeichne mit Snowden einen außergewöhnlichen und mutigen Menschen aus. Er habe mit seinen Enthüllungen den größten geheimdienstlichen Ausspähskandal aller Zeiten aufgedeckt, hieß es. Die Laudatio auf Snowden wird bei der Feierstunde in der Urania in Berlin-Schöneberg der frühere Bundesinnenminister Gerhart Baum halten.

Meldungen

Top Meldung
Sterbender im Hospiz
Die beiden großen Kirchen haben sich enttäuscht über das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Sterbehilfe geäußert. Man befürchte, dass alte und kranke Menschen nun subtil unter Druck gesetzt würden, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung.