Filmtipps: Diese Woche neu im Kino

fotolia

Filmtipps: Diese Woche neu im Kino
Die Redaktion von "epd film" hat die Filme der Woche ausgesucht. Dazu zählen Fatih Akins "The Cut", ein Drama über den Völkermord von 1915 an den Armeniern, sowie "20.000 Days on Earth", ein besonderer Tag im Leben von Rocklegende Nick Cave.

The Cut (Deutschland 2014)

Allein die Ankündigung seines Dramas über den Völkermord von 1915 an den Armeniern brachte ihm Todesdrohungen ein, jetzt startet Fatih Akins "The Cut" in den deutschen Kinos. Darin spielt Tahar Rahim einen Schmied, der dem Tod nur durch ein Missgeschick des Schergen entgeht, der statt der Kehle nur die Stimmbänder durchschneidet. Der von nun an stumme Zeuge des Massakers macht sich auf die Suche nach seinen Töchtern, der Weg führt von Aleppo über Havanna schließlich nach North Dakota. Ein bildgewaltiges und mutiges Epos des deutsch-türkischen Ausnahmeregisseurs ("Gegen die Wand").

Regie: Fatih Akin. Buch: Fatih Akin, Mardik Martin. Mit: Tahar Rahim, Simon Abkarian, Makram Khoury, Hindi Zahra, Kevork Malikyan, Arsinée Khanijan. Länge: 138 Minuten. FSK: ab 12 Jahre.

20.000 Days on Earth (Großbritannien 2014)

Ein Tag im Leben von Rocklegende Nick Cave ist in diesem britischen Dokumentarfilm zu sehen, aber nicht irgendeiner - es ist sein zwanzigtausendster Tag auf Erden. Ein märchenhaft fiktiver Tag ist das, ein Tag, der das ganze Leben zu einem Moment zusammenschnurren lässt und doch so viel größer ist als nur 24 Stunden. Man sieht ihn im Privatarchiv, bei der Bandprobe, beim Aal-Essen und zum fulminanten Schluss auch auf der Bühne.

Regie: Iain Forsyth, Jane Pollard. Buch: Nick Cave, Iain Forsyth, Jane Pollard. Mit: Blixa Bargeld, Susie Bick, Arthur Cave, Earl Cave, Nick Cave, Warren Ellis. Länge: 97 Minuten. FSK: ab 6 Jahre.

Wie in alten Zeiten (Großbritannien, Frankreich 2014)

Pierce Brosnan hat alles verloren außer seinem Charme - zumindest in dieser Gaunerkomödie. Beim Verkauf seiner Firma wurde er gelinkt, von seiner Frau Kate (Emma Thompson) ist er geschieden. Das Paar macht sich nichtsdestotrotz gemeinsam für die Gerechtigkeit auf eine Reise, die an die Côte d'Azur führt. Dort hecken sie den Plan aus, ein Diamantenkollier des Halunken zu stehlen, der ihnen zuvor Unrecht getan hatte. Leichte und sonnige Unterhaltung für den Herbst.

Regie und Buch: Joel Hopkins. Mit: Pierce Brosnan, Emma Thompson, Timothy Spall, Celia Imrie, Louise Bourgoin, Laurent Lafitte. Länge: 94 Minuten. FSK: ohne Altersbeschränkung.

Der Richter: Recht oder Ehre (USA 2014)

Der geschmeidige Anwalt Hank weiß genau, wie er das Gesetzbuch zugunsten seiner Klienten auslegen kann, Gerechtigkeit interessiert ihn wenig. Brisant wird es, als er die Verteidigung seines eigenen Vaters vor Gericht übernimmt, der selbst einmal Richter war. Dessen moralische Überlegenheit steht nun erstmals infrage. Robert Downey Jr. als Gewinnertyp und Robert Duvall ("Der Pate", "Apocalypse Now") als Vater, der seinem Sohn sehr fern steht, liefern sich hier ein großes Schauspielerduell in einem Film, der Familien- und Justizdrama zugleich ist.

Regie: David Dobkin. Buch: Nick Schenk, Bill Dubuque. Mit: Robert Downey Jr., Vera Farmiga, Leighton Meester, Billy Bob Thornton, Dax Shepard, Vincent D'Onofrio, Robert Duvall. Länge: 141 Minuten. FSK: ab 6 Jahren.

aus dem chrismonshop

Das chrismon-Familienjahrbuch
Warum beginnt das Kirchenjahr im Dezember? Wie nennen die Astronomen den Morgenstern? Und wie geht noch mal das berühmte Lied dazu? Das neue Jahrbuch für Familien mit kleinen...