Themen

Tschernobyl - 30 Jahre danach

Die Reaktorexplosion im ukrainischen Tschernobyl am 26. April 1986 gilt bis heute als größte Katastrophe in der Nutzung der Atomkraft. Die radioaktive Strahlung belastet Menschen und Umwelt bis heute.
Kinder aus der weissrussischen Gomel-Region steigen am Flughafen in Hannover-Langenhagen aus dem Flieger und freuen sich auf Ferien bei ihren Gastfamilien.
25.04.2016 - 00:00
30 Jahre nach dem Reaktorunglück von Tschernobyl kommen noch immer Ferien-Kinder nach Deutschland. Gasteltern in der hannoverschen Landeskirche nehmen sie auf.
Workcamp-Teilnehmer
14.04.2016 - 09:56
Der Verein Heim-statt Tschernobyl hat nach dem Atomunfall 58 neue Wohnhäuser für Familien in Weißrussland gebaut. Zimmermeister Hubert Heinrichs leitete die Workcamps, von denen am 17. April im ZDF-Gottesdienst erzählt wird.
14.04.2016 - 09:55
Der Verein Heim-statt Tschernobyl baut im Norden Weißrusslands Häuser für Familien aus dem radioaktiv verseuchten Süden. In den neuen Siedlungen Drushnaja und Stari-Lepel sind 58 Häuser entstanden.
Alle Inhalte zu: Tschernobyl
26.04.2011 - 14:06
Von Alexia Passias
Nikolaj Bondar hat direkt nach der Reaktorexplosion in Tschernobyl geholfen, die Schäden zu beseitigen. Er begleitet die Wanderausstellung "25 Jahre nach Tschernobyl" als Zeitzeuge.
23.04.2011 - 08:15
Nach zwei kleineren Anti-Atom-Demos am Karfreitag werden am Samstag und Ostermontag zehntausende Atomkraftgegner an rund 80 Orten erwartet.
21.04.2011 - 14:48
Von Thomas Klatt
Eine Studie über gesundheitliche Folgen der Tschernobyl-Katastrophe liest sich wie ein Science-Fiction-Roman über ein großes Labor-Experiment mit der Menschheit.
20.04.2011 - 17:10
Von Hans Diefenbacher
Durch die aktuellen Ereignisse in Japan rückt auch die Katastrophe von Tschernobyl vor genau 25 Jahren wieder stärker ins Bewusstsein. Die Folgen sind bis heute verheerend.
20.04.2011 - 12:52
Von Martina Helmerich
Vor 25 Jahren explodierte ein Kernreaktor in Tschernobyl. Die Folgen in der Ukraine sind bis heute nicht bewältigt. Der Sarkophag bröckelt, und die Menschen essen Gemüse mit Cäsium 137.
14.04.2011 - 10:07
Erstmals haben sich in Japan Einsatzkräfte der Polizei in Schutzkleidung in die Nähe des havarierten Atomkraftwerks Fukushima 1 gewagt. Sie sollen verstrahlte Leichen bergen.
13.04.2011 - 17:34
Von Basil Wegener
Gedrückte Stimmung im Bundestag: Einen Tag nach der Einstufung der Katastrophe von Fukushima als GAU wie in Tschernobyl vor 25 Jahren dreht sich alles um die Folgen.
13.04.2011 - 10:29
Von Lars Nicolaysen
Gefahr wie in Tschernobyl: Seit einem Monat ist Japan im Ausnahmezustand. Unsichtbare Atomstrahlung und sichtbare Not der Tsunamiopfer zehren an den Nerven.
12.04.2011 - 22:03
Von Miriam Bunjes
Die Nachricht vom Tschernobyl-GAU kam mit zwei Tagen Verspätung in die Redaktionen. Die Korrespondenten von damals erinnern sich für evangelisch.de.
12.04.2011 - 08:53
Die japanische Regierung hat die Gefahr der Atomkatastrophe in Fukushima auf die höchste internationale Stufe angehoben. Starke Nachbeben versetzen Japan weiter in Angst.
RSS - Tschernobyl abonnieren