Themen

Sterbebegleitung

Kontroverse Debatte über aktive Sterbehilfe
19.04.2021 - 11:11
Unter dem Motto "Leben im Sterben" geht es in der "Woche für das Leben 2021" besonders um die Möglichkeiten der Hospiz- und Palliativversorgung. Die Kirchen wollen damit die Sorge um Menschen an ihrem Lebensende stärker ins Bewusstsein rücken.
Sterbebegleitung im Hospiz
16.04.2021 - 12:42
Die Sorge um schwer kranke und sterbende Menschen steht im Mittelpunkt der diesjährigen "Woche für das Leben". Die von katholischer und evangelischer Kirche gemeinsam organisierte bundesweite ökumenische Aktionswoche wird am Samstag mit einem Gottesdienst in Augsburg eröffnet.
Pflegekraft mit Kreuz
15.04.2021 - 12:21
Spiritualität spielt nach Ansicht des Theologie-Professors Traugott Roser in der Care-Medizin eine entscheidende Rolle. Sie sei bei der Behandlung von Patienten einer von vier Aspekten, die bedacht werden müssten, erläuterte Roser beim Forum der Hanns-Lilje-Stiftung in Hannover.
Alle Inhalte zu: Sterbebegleitung
Veränderlichkeit und Bedingtheit von Sterbewünschen
29.03.2021 - 12:45
epd-Gespräch: Michael Grau
epd
Die Bischöfin und Ethik-Expertin Petra Bahr hält einen Bundestagsbeschluss zur Neuregelung der Sterbehilfe noch vor der Bundestagswahl im September für verfrüht. Die erheblichen gesellschaftlichen Folgen müssten gründlich bedacht und breit diskutiert werden.
Wolfgang Huber im Gespräch
23.02.2021 - 10:53
epd
In der Debatte um assistierten Suizid hat der ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Wolfgang Huber, eine klare Haltung von Kirchen und kirchlichen Einrichtungen angemahnt.
Hospizarbeit in Coronazeiten
19.02.2021 - 15:59
epd
Die Corona-Pandemie erschwert die Begleitung von Sterbenskranken in Hospizen. Hygiene- und Quarantäneregeln führen die Arbeit stellenweise ad absurdum. In der ambulanten Betreuung fehlt es an Ehrenamtlichen.
Evangelischer Bischof gegen Suizidassistenz
09.02.2021 - 06:05
Dirk Löhr
epd
Der Bischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), Friedrich Kramer, hat sich deutlich gegen einen assistierten Suizid ausgesprochen.
Debatte zur Sterbehilfe
03.02.2021 - 12:15
epd
Die evangelische Theologin Petra Bahr und der Kirchenrechtler Hans Michael Heinig fordern eine "gründliche innerkirchliche Debatte" zur Sterbehilfe. Sie kritisieren eine Lagerbildung in dieser Frage. Perspektiven aus Theorie und Praxis müssten zusammengeführt werden.
Debatte um Sterbehilfe
03.02.2021 - 11:35
epd
In der Debatte um Sterbehilfe springt der Diakoneo-Vorstandsvorsitzende Mathias Hartmann den Befürwortern der Möglichkeit eines assistierten Suizids bei. Dies könne aber niemals ein "Regelangebot" sein, sondern sei eine individuelle Entscheidung nach intensiver Beratung.
Bundesverfassungsgericht hat entschieden, dass geschäftsmäßige Suizidbeihilfe erlaubt sein muss.
28.01.2021 - 06:05
Interview: Susanne Schröder
epd
Sterbende begleiten oder Sterbenden assistieren? An diesem feinen Unterschied hat sich eine innerkirchliche Debatte entzündet. Die bayerische Diakoniepfarrerin Dorothea Bergmann rät im Interview zu einer offenen Diskussion.
Keine Sterbehilfe in kirchlichen Einrichtungen
25.01.2021 - 11:44
epd
In der Debatte über Sterbehilfe haben sich der ehemalige Vorsitzende des Deutschen Ethikrats, Peter Dabrock, und der frühere Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Wolfgang Huber, gegen den assistierten Suizid in kirchlichen Einrichtungen ausgesprochen.
Christoph Radbruch
22.01.2021 - 16:16
epd
Für den Vorsitzenden des Deutschen Evangelischen Krankenhausverbandes, Christoph Radbruch, kann ärztlich assistierter Suizid kein reguläres Leistungsangebot von kirchlichen Krankenhäusern sein.
Ehepaar Schneider nach Gottesdienst im Berliner Dom  am 20.07.14
21.01.2021 - 14:24
Franziska Hein
epd
In der Debatte um den assistierten Suizid plädieren der ehemalige EKD-Ratsvorsitzende Nikolaus Schneider und seine Frau Anne für eine offene Debatte, an der sich auch die Kirche beteiligen müsse. Im Interview sprechen sie über den Mut zur Uneindeutigkeit.
RSS - Sterbebegleitung abonnieren