Themen

Rechtfertigung

Ökumenischer Gottesdienst zur Gemeinsamen Erklaerung zur Rechtfertigungslehre
01.11.2019 - 10:26
Fünf Konfessionen haben in Stuttgart an die Unterzeichnung der Erklärung zur Rechtfertigungslehre vor 20 Jahren erinnert. Der katholische Ökumene-Bischof Gerhard Feige sprach von einem "ökumenischen Erfolgsprojekt".
Am 31.10.1999 haben Vatikan und Lutherischer Weltbund die Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre in Augsburg verabschiedet.
31.10.2019 - 14:36
Sie gilt als Aufbruch und historisches Ereignis in der Geschichte der Ökumene: Die "Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre" beendete im Jahr 1999 einen jahrhundertelangen theologischen Streit zwischen den christlichen Kirchen.
Die evangelische St. Anna-Kirche in Augsburg.
12.01.2018 - 15:55
Der ökumenische Gottesdienst anläßlich der weltweiten Gebetswoche für die Einheit der Christen wird am 21. Januar in der St.-Anna-Kirche statt.
Alle Inhalte zu: Rechtfertigung
Kirchenspaltung
17.07.2014 - 13:00
Volker Leppin
Die EKD-Schrift "Rechtfertigung und Freiheit" zum Reformationsjubiläum 2017 stößt auch von katholischer Seite auf heftige Kritik. Aber wer die Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre akzeptiert, muss auch die EKD-Schrift annehmen.
07.07.2014 - 13:23
Bernd Buchner
epd
Er verstehe das Bedauern gut, dass das Dokument wesentliche Teile des ökumenischen Gespräch nicht erwähne, sagte er am Montag in Bückeburg in einem Gespräch mit dem Evangelischen Pressedienst (epd).
Staat und Kirche
28.06.2014 - 09:00
Bernd Buchner
epd
Von Luthers Zwei-Reiche-Lehre bis zum EKD-Reformationspapier: Eine Nürnberger Konferenz blickt auf das Verhältnis von Staat und Kirche in Deutschland.
27.06.2014 - 08:27
epd
Der Berliner Historiker Heinz Schilling sagte, in dem Text würden "Märchen" verbreitet. Der Göttinger Kirchenhistoriker Thomas Kaufmann sagte, der "Entpolitisierung und Redogmatisierung" der Reformationsgeschichte müsse widersprochen werden.
Kardinal Kasper auf dem Katholikentag in Ulm
24.06.2014 - 13:41
epd
Kasper wirft den Verfassern des EKD-Papiers, das der Vorbereitung des Reformationsjubiläums 2017 dient, "konfessionalistische Eigenbrötelei" vor. Die "Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre" von Lutheranern und Katholiken werde nicht erwähnt.
12.06.2014 - 11:33
epd
Der EKD-Text "Rechtfertigung und Freiheit" habe die vorgegebenen Aufgaben voll erfüllt, schreibt die Präses der Synode in der Berliner evangelischen Wochenzeitung "Die Kirche".
Thies Gundlach
30.05.2014 - 12:02
Rainer Clos
epd
Die Historiker-Kritik an dem Grundlagenpapier zur Reformation kann aus Sicht der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) eine intensive Diskussion darüber anstoßen.
24.05.2014 - 13:54
epd
Heinz Schilling und Thomas Kaufmann werfen der EKD in einem Beitrag für die Tageszeitung "Die Welt" (Samstagsausgabe) eine "dogmatische Geschichtsdeutung" bei der Vorbereitung des 500. Reformationsjubiläums vor.
Rechtfertigung
14.05.2014 - 13:22
epd
Zum Reformationsjubiläum 2017 will die EKD die aktuelle Bedeutung von Luthers Rechtfertigungslehre deutlich machen. Dazu hat das Kirchenamt an diesem Mittwoch den Text "Rechtfertigung und Freiheit" herausgegeben.
E wie Evangelisch: Wolfgang Huber zur Rechtfertigung
11.12.2012 - 11:12
EKD
Schon der Mönch Martin Luther schlägt sich vor 500 Jahren mit der Rechtfertigung rum. Luther, der große Kirchenreformator, der am 31. Oktober 1517 seine 95 Thesen an die Schlosskirche zu Wittenberg nagelt. Er fragt sich bibbernd: Wie soll ich sündiger Mensch vor Gott bestehen? Seine Idee: Vielleicht durch Rechtfertigung. Aber was ist das eigentlich?
RSS - Rechtfertigung abonnieren