Typisches traditionelles Haus aus Papua-Neuguinea
Auch Missionare brachten Kunst- und Kultgegenstände aus "fremden Ländern" mit nach Hause. Aus heutiger Sicht ist das problematisch. Wie geht das Partnerschaftszentrum "Mission EineWelt" in Neuendettelsau damit um?
Kirchlichen Museen in der Kritik wegen Kolonialkunst
Über den Umgang mit kolonialem Kulturgut in Museen wird heftig gestritten. Auch die Missionsammlungen bleiben nicht außen vor. In Wuppertal, Halle und Herrnhut denkt man über 'sensible Objekte' nach und sucht den Dialog mit der "heritage community".
Berliner Welfenschatz
Der Welfenschatz umfasst 44 wertvolle Goldschmiedearbeiten aus dem Mittelalter, darunter ein kostbares Reliquiengefäß von 1175. Erben jüdischer Kunsthändler wollen ihn zurück haben. Heute spricht eine Kommission darüber.
RSS - Raubkunst abonnieren