Brasilien sei "einen sehr intensiven Weg gegangen" und den Menschen gehe es heute sehr viel besser als vor zehn oder 20 Jahren, sagte die Kanzlerin in ihrem wöchentlichen Video-Podcast.
Jährlich erreicht die Chatseelsorge nach seinen Angaben jeweils montags und mittwochs von 20 bis 22 Uhr rund 4.500 Menschen. Über www.chatseelsorge.de können sich Nutzer anonym einloggen.
Die Welt lechzt nach Wasser. Es gibt Fortschritte, aber auch die Probleme wachsen: Geburtenraten, Klimawandel, Industriegifte und Verschwendung verschärfen die Situation.
RSS - Problem abonnieren