Themen

Netzpolitischer Kongress der aej

Die evangelische Jugend fragt sich, wie sie die digitale Gesellschaft mitgestalten kann und welche Regeln es braucht, wenn wir alle im grenzenlosen Internet unterwegs sind.
aej_aufmacher.jpg
19.10.2015 - 08:57
Die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend (aej) hat sich auf ihrem ersten Netzpolitischen Kongress in Berlin auf den Weg gemacht, das zivilgesellschaftlich weitgehend unbestellte Feld Netzpolitik zu verstehen. Dabei diskutierten sie über verpflichtendes geistiges Eigentum, die Privatssphäre als Menschenrecht, über politisches Handeln im Netz und Medienkompetenz als Bildungsauftrag.
hanno_terbuyken_aej.jpg
17.10.2015 - 15:20
Beim Netzpolitischen Kongress der aej "Sind wir schon drin, oder was?" hat evangelisch.de-Portalleiter Hanno Terbuyken einen Votrag zum Titel "Das digitale Erbe der Reformation" gehalten, den wir hier dokumentieren.
17.10.2015 - 11:03
Wie gestalten wir die digitale Gesellschaft mit? Das fragt sich die evangelische Jugend - angesichts der Vorratsdatenspeicherung zur richtigen Zeit.
Alle Inhalte zu: Netzpolitischer Kongress der aej
AEJ Netzpolitischer Kongress
16.10.2015 - 22:22
Lilith Becker
evangelisch.de
Sowohl Gewerkschaften als auch die beiden großen Kirchen stünden auf dem Gebiet der Netzpolitik allenfalls in den Startlöchern, sagte Ulf Buermeyer, Richter am Landgericht Berlin, auf dem ersten "Netzpolitischen Kongress der Evangelischen Jugend" in Berlin.
Symbolfoto Kirche und Internet
08.10.2015 - 09:42
Lilith Becker
evangelisch.de
Die Evangelische Kirche in Deutschland nehme das Internet noch nicht als politischen Raum wahr, der gestaltet werden muss, sagt Ingo Dachwitz, Jungsynodaler der EKD. Das soll der Kongress der Evangelischen Jugend am 16. und 17. Oktober 2015 in Berlin ändern.
RSS - Netzpolitischer Kongress der aej abonnieren