Der pfälzische Kirchenpräsident Christian Schad (links) und der Speyerer Bischof Karl-Heinz Wiesemann
Protestanten und Katholiken in der Pfalz und Saarpfalz sind schon lange geschwisterlich verbunden. Mit einer neuen ökumenischen Initiative wollen die beiden Kirchen nun noch enger kooperieren. Hintergrund sind Mitgliederschwund und Spardruck.
Auf örtlicher Ebene arbeiten christlichen Kirchen und neuapostolische Ortsgemeinden bereits an vielen Stellen erfolgreich zusammen.
Der Koordinationsrat, ein Zusammenschluss der vier großen Islamverbände in Deutschland, hatte Ende 2013 die Abberufung von Khorchide als Leiter des Zentrums gefordert. Die Universität Münster steht hinter Khorchide.
RSS - Kooperation abonnieren