Kardinal Reinhard Marx (3.v.r), Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm (3.v.l), Scheich Omar Awadallah Kiswani (M) und die Delegation von Evangelischer Kirche in Deutschland und Deutscher Bischofskonferenz besuchen den Tempelberg in Jerusalem (Israel).
Bei ihrem Besuch in Jerusalem haben sich die Spitzen der deutschen Katholiken und Protestanten besorgt über das Zusammenleben von Muslimen und Juden in der Stadt geäußert.
Die Frauen der Klagemauer kampfen fuer ein liberaleres Judentum
Seit Jahrzehnten fordern liberale Jüdinnen einen Ort an der Klagemauer für das gemeinsame Gebet von Männern und Frauen - für Ultraorthodoxe ein Graus. Zudem wollen sie wie die Männer die Thora zum Heiligtum bringen. Jetzt spitzt sich der Streit zu.
Juden beten an der Klagemauer in Jerusalem.
Bislang beten Männer und Frauen an der Klagemauer in Jerusalem getrennt. Israels Regierung will das ändern. Von orthodoxen Juden kommt Protest.
RSS - Klagemauer abonnieren