Nach Auszählung von mehr als 60 Prozent der Stimmen bis Donnerstagnachmittag kam die Partei von Präsident Jacob Zuma bei der Parlamentswahl auf einen Stimmenanteil von 63 Prozent.
Die Erinnerung an den Mord an über 2.000 Tutsi 1994 in Ruanda steht im Kontrast zu den Hoffnungen, die das Ende der Apartheid in Südafrika damals weckte.
20 Jahre nach den ersten freien Wahlen hat die Strahlkraft Südafrikas nachgelassen. Der demokratische Wandel in Südafrika hat damals zwar die ganze Welt bewegt, und besonders Afrika. Doch die Regenbogennation leuchtet heute nur noch schwach.
Südafrika
In Südafrika gründen sich vor der Wahl viele neue Parteien. Gegen den regierenden Afrikanischen Nationalkongress (ANC) wächst zwar der Unmut - eine Wahlniederlage im Frühjahr scheint aber dennoch unwahrscheinlich.
RSS - ANC abonnieren