Personen

Uwe Rieske

Katastrophen, Unglücke, Tsunami, Seelsorge

Foto: Ja/Sergej Lepke

Uwe Rieske war nach dem Tsunami in Südostasien an Weihnachten 2004 mit der Koordination eines bundesweiten Projekts der Evangelischen Notfallseelsorge und des DRK für Angehörige von Tsunami-Opfern beteiligt. Dabei zählte neben der Seelsorge an Vermissenden und Hinterbliebenen in Deutschland auch die Mitgestaltung der deutschsprachigen Gedenkfeiern an den Tsunami-Jahrestagen 2005, 2006 und 2008 im thailändischen Khao Lak und im Dezember 2009 in Düsseldorf zu seinen Aufgaben. Neben seiner Unterrichtstätigkeit ist er Privatdozent an der Theologischen Fakultät der Universität Bonn.

16.09.2015 - 14:01
Notfallseelsorger aus allen Teilen Deutschlands diskutieren seit Mittwoch in Köln, wie sie nach Gewalttaten und Katastrophen besser reagieren können. "Betroffene von Gewalttaten brauchen Begleitung und Orientierung, sei es nach häuslicher Gewalt, Terroranschlägen, Amokläufen oder Flugzeugabstürzen", sagte Uwe Rieske, Landespfarrer für Notfallseelsorge der Evangelischen Kirche im Rheinland.
RSS - Uwe Rieske abonnieren