Samuel Koch: Theaterengagement in Darmstadt ist "Glück"

Samuel Koch

Foto: dpa/Christoph Schmidt

Samuel Koch: Theaterengagement in Darmstadt ist "Glück"
Der querschnittsgelähmte Schauspieler Samuel Koch freut sich riesig auf sein Engagement am Staatstheater Darmstadt.

"Ein festes Engagement für zumindest zwei Jahre an einem Staatstheater ergattert zu haben, bedeutet für einen Berufsanfänger, wie ich es bin, nachhaltiges Glück", sagte der 26-Jährige am Dienstagabend in Frankfurt bei einer Talkrunde zum Thema "Glück und Segen".

Koch wird ab Oktober in Darmstadt in der Bühnenversion von Flauberts "Madame Bovary" und im Kleist-Drama "Prinz von Homburg" mitwirken. Er werde sogar auf einem 1,90 Meter hohen Pferd sitzen, aber keinem echten, sagte das neue Darmstädter Ensemblemitglied. Im Dezember 2010 verunglückte Samuel Koch bei der TV-Unterhaltungsshow "Wetten, dass ..?" bei einem Stunt schwer. Seitdem sitzt er vom Hals abwärts gelähmt im Rollstuhl, lediglich Schulter und Arme kann er etwas bewegen.

Der 26-Jährige räumte ein, dass er nach seinem Unfall sehr mit Gott gehadert habe, die Beziehung zu ihm inzwischen aber intensiver sei als zuvor. Obwohl ihn gerade im Sommer, wenn er die Menschen Beachvolleyball oder Fußball spielen sehe, mitunter "Traurigkeit und Wehmut packen", gebe es doch zahlreiche Glücksmomente für ihn: "ein guter Film oder ein gutes Theaterstück, gute Gespräche, eine Nacht durchschlafen können, keine Schmerzen".

Meldungen

Top Meldung
Erzpriester Radu Constantin Miron auf der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland 2019.
Mit einem zentralen ökumenischen Gottesdienst in Hannover haben Christen unterschiedlicher Konfessionen am Sonntag die Gebetswoche für die Einheit der Christen eröffnet.