Prozessauftakt gegen ehemaligen Chef der Treberhilfe

Harald Ehlert

Foto: dpa/Wolfgang Kumm

Prozessauftakt gegen ehemaligen Chef der Treberhilfe
Der ehemalige Chef der Berliner Treberhilfe, Harald Ehlert, muss sich ab dem heutigten Montag vor Gericht verantworten.

Ihm werden mehrere Steuerstraftaten zur Last gelegt. Der umstrittene Sozialmanager war vor drei Jahren durch die sogenannte Maserati-Affäre in die Schlagzeilen geraten.

Der heute 51-Jährige hatte sich als Geschäftsführer der gemeinnützigen Obdachlosen-Organisation unter anderem einen teuren Sportwagen als Dienstfahrzeug sowie ein Jahresgehalt von angeblich weit über 300.000 Euro geleistet. Die Treberhilfe wurde vor allem aus Steuergeldern finanziert.

Meldungen

Top Meldung
Im Streit über den Umgang mit Homosexualität will die Evangelisch-methodistische Kirche in Deutschland (EmK) mit einer neuen Struktur die Einheit der Kirche erhalten.