Jürgen Fitschen: Deutsche Bank nicht verantwortlich für Hunger

Jürgen Fitschen: Deutsche Bank nicht verantwortlich für Hunger
Die Deutsche Bank hat über einen möglichen Ausstieg aus dem Markt der Spekulationen mit Nahrungsmitteln noch nicht entschieden.

"Wir sind nicht verantwortlich für den Hunger auf dieser Welt", sagte Vorstandschef Jürgen Fitschen der "Welt am Sonntag". Ein Ausstieg aus dem Markt werde sehr genau geprüft. "Wenn wir das Umfeld an den Lebensmittelmärkten positiv verändern können, werden wir das selbstverständlich tun", sagte Fitschen.

"Das ist ein sehr sensibles und kompliziertes Thema. Wir lassen uns hier nicht in eine Ecke treiben", sagte der Bank-Vorstand. Die Preise an den Getreide-, Mais- und Reismärkten würden vor allem von Naturkatastrophen getrieben. Auch investiere die Deutsche Bank nicht selbst, sondern biete Produkte an, "die es unseren Kunden ermöglichen, Geld in diesen Märkten anzulegen".

Meldungen

Top Meldung
Die Integrationsstaatsministerin Annette Widmann-Mauz fordert mehr Bewusstsein für rassistische Diskriminierung in Deutschland. "Wir müssen Rassismus erkennen, benennen und in allen Bereichen bekämpfen", sagte die CDU-Politikerin.