De Maizière: Nicht alle Waffen sind ethisch neutral

De Maizière: Nicht alle Waffen sind ethisch neutral
Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) hat seine umstrittene Äußerung zur ethischen Neutralität von Waffen zurückgenommen.

Er wolle "diese Bemerkung so nicht mehr aufrechterhalten", sagte de Maizière der "Frankfurter Rundschau" (Samstagausgabe). "Denn natürlich gibt es zwar Waffen, die wegen ihrer speziellen Wirkweise oder ihrer verheerenden Nachwirkungen auf Menschen und die Umwelt als ethisch verwerflich anzusehen sind: Streubomben etwa, zu deren Vernichtung wir uns 2008 verpflichtet haben, aber auch chemische und biologische Waffen."

Allerdings seien Drohnen und Flugzeuge im Vergleich ethisch neutral. Er bleibe dabei, "dass sich ein unbemanntes Flugzeug von einem klassischen Kampfflugzeug ethisch nicht unterscheidet". De Maizière hatte seinen Wunsch, die Bundeswehr mit bewaffneten Drohnen auszustatten, Anfang August mit den Worten verteidigt: "Ethisch ist eine Waffe stets als neutral zu betrachten."

Meldungen

Top Meldung
Idlib Flüchtlinge
Nach fast neun Jahren Krieg in Syrien zeichnet sich laut Diakonie Katastrophenhilfe eine neue humanitäre Katastrophe unermesslichen Ausmaßes ab. Eine so große Fluchtbewegung innerhalb kürzester Zeit sei selbst in neun Jahren Syrien-Krieg beispiellos.