Hamburg: Neuer Missbrauchsfall in evangelischer Kirche

Hamburg: Neuer Missbrauchsfall in evangelischer Kirche
In der evangelischen Kirche in Hamburg ist ein neuer Fall von sexuellem Missbrauch an einem Kind bekannt geworden.

Er soll sich schon vor fast 20 Jahren in der evangelischen Thomasgemeinde in Hausbruch ereignet haben, bestätigte Remmer Koch, Sprecher des Kirchenkreises Hamburg-Ost, am Dienstag dem epd. In Verdacht steht ein ehemaliger ehrenamtlicher Leiter des Posaunenchores der Gemeinde. Er soll mindestens einen Jungen missbraucht haben.

Vertreter der Gemeinde könnten nicht ausschließen, dass weitere Kinder oder Jugendliche damals Opfer von sexuellen Übergriffen in der Thomasgemeinde geworden sein könnten, sagte Koch weiter. Deswegen habe die Gemeinde eine Hotline für mögliche Betroffene eingerichtet. Der mutmaßliche Täter leitete den Posaunenchor den Angaben zufolge bis zum Jahr 2007. Seitdem bekleide er keine Ehrenämter mehr in der Gemeinde. Die Ermittlungsbehörden wurden demnach nicht eingeschaltet, da der Fall verjährt sei.

Meldungen

Top Meldung
Wolfram Steckbeck vor dem Engelsgruß in der Nürnberger Kirche St. Lorenz
Wie politisch darf Kirche sein? Ein Thema, über das regelmäßig heiß diskutiert wird. In den Kommentargottesdiensten der Nürnberger Lorenzkirche haben Statements zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Fragen seit einem halben Jahrhundert ihren Platz.