Drei Theologen wollen Bischof in Baden werden

Drei Theologen wollen Bischof in Baden werden
In der badischen evangelischen Landeskirche steht ein Führungswechsel an. Der amtierende Bischof Ulrich Fischer wird im Juni 2014 in den Ruhestand gehen.

Wie die Kirche am Montag in Karlsruhe mitteilte, bewerben sich zwei Männer und eine Frau für die Nachfolge: Die Heidelberger Theologen Jochen Cornelius-Bundschuh (55) und Heinz-Martin Döpp (52) sowie Kerstin Gäfgen-Track (53) aus Hannover. Zur badischen Landeskirche zählen rund 1,27 Millionen Protestanten.

Cornelius-Bundschuh ist Leiter der Abteilung "Theologische Ausbildung und Prüfungsamt" im Evangelischen Oberkirchenrat der Evangelischen Landeskirche in Baden, Döpp Schulleiter der evangelischen Elisabeth-von-Thadden-Schule in Heidelberg-Wieblingen. Gäfgen-Track (53) ist Schuldezernentin der hannoverschen Landeskirche. Am 18. Juli dieses Jahres sollen sie der badischen Landessynode vorgestellt werden, die dann am 19. Juli den neuen Landesbischof wählen wird. Die Amtszeit des künftigen Bischofs beträgt zwölf Jahre.

Ulrich Fischer ist der vierte badische Landesbischof nach dem Zweiten Weltkrieg. Seine Vorgänger waren Julius Bender (Amtszeit von 1946-1964), Hans-Wolfgang Heidland (1964-1980) und Klaus Engelhardt (1980-1998). Bislang waren alle Bischöfe auf Lebenszeit, im Oktober 2012 beschloss die Landessynode die Amtszeitbegrenzung auf zwölf Jahre plus einer Übergangsregelung bis in den Ruhestand.

Meldungen

Top Meldung
 hoffnungsvolle Orte virtuell teilen auf Instagram
In Zeiten von Kontaktverboten, Ausgangsbeschränkungen und zahlreichen Fällen von Quarantäne hat das Medienhaus der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck auf Instagram unter dem Hashtag #OrtederHoffnung eine Fotoserie gestartet.