Andrea Nahles soll Chefin der Bundesagentur für Arbeit werden

Andrea Nahles soll Chefin der Bundesagentur für Arbeit werden

Die frühere SPD-Parteivorsitzende und Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles soll Chefin der Bundesagentur für Arbeit werden. "Gespräche werden geführt mit Andrea Nahles als Vorstandsvorsitzende", teilten die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) am Dienstag in Berlin mit. Nahles würde auf Detlef Scheele folgen, der in den Ruhestand geht. Er war seit April 2017 Chef der Bundesagentur für Arbeit mit Sitz in Nürnberg.

Des Weiteren sollen auf Vorschlag von DGB und BDA Katrin Krömer, Leiterin der Personal- und Führungskräfteentwicklung bei der Deutschen Bahn AG, und Vanessa Ahuja, Abteilungsleiterin im Bundesarbeitsministerium, Vorstandsmitglieder werden. Daniel Terzenbach bleibe weiter im Vorstand, hieß es weiter.

Seit August 2020 ist Nahles Präsidentin der Bundesanstalt für Post und Telekommunikation. Nahles war von 2009 bis 2013 Generalsekretärin der SPD. Von Dezember 2013 bis September 2017 war sie Bundesministerin für Arbeit und Soziales sowie von September 2017 bis Juni 2019 Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion.