Merkel dankt Bürgern für Einsatz in Corona-Pandemie

Merkel dankt Bürgern für Einsatz in Corona-Pandemie

Berlin (epd). Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat am Tag der Arbeit den Bürgerinnen und Bürgern für ihren Einsatz und ihre Geduld in der Corona-Pandemie gedankt. "Gerade Berufe, die sonst nicht solche Aufmerksamkeit bekommen, haben das Land am Laufen gehalten," sagte Merkel am Samstag in ihrem Video-Podcast.

Dabei erinnerte Merkel an die erste Phase der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020, als die Beschäftigten in Supermärkten oder am Steuer von LKWs die Versorgung mit Lebensmitteln sicherten. Mit Blick auf die Arbeit im Home-Office sagte Merkel, es sei ihr bewusst, "wie anstrengend es sein kann, wenn über Monate der Esstisch gleichzeitig Schreibtisch und Hausaufgabenplatz für die Kinder ist".

Die Pandemie habe zu einem scharfen Einbruch der Wirtschaft geführt, so Merkel weiter. Die Bundesregierung habe Milliarden eingesetzt, um das Kurzarbeitergeld zu erhöhen, die Bezugsdauer zu verlängern und auf diese Weise einen noch stärkeren Anstieg der Arbeitslosenzahlen zu verhindern, sagt die Kanzlerin: "So konnten Betriebe ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter halten. Und so können sie schneller wieder durchstarten, wenn die Wirtschaft wieder anzieht - und damit rechnen wir noch in diesem Jahr."

Hoffnung sehe sie in der Impfkampagne, die immer mehr an Fahrt aufnehme, fügte Merkel hinzu. Spätestens ab Juni könne sich jeder Bürger um einen Termin bemühen, sagte die Bundeskanzlerin. Sie wolle erneut Danke sagen, "für Ihren Einsatz in der schwersten Zeit, die unser Land seit Generationen erlebt hat. Für Ihre Solidarität und für Ihre Geduld."