VdK dringt auf Wertschätzung für Pflegekräfte auch nach Corona-Krise

VdK dringt auf Wertschätzung für Pflegekräfte auch nach Corona-Krise

Die Präsidentin des Sozialverbandes VdK, Verena Bentele, fordert eine nachhaltige Aufwertung der Pflegeberufe. Die Arbeit der Pflegekräfte werde in der Corona-Krise zwar endlich wertgeschätzt, diese Anerkennung müsse sich aber auch in höheren Gehältern und einer Verbesserung der Arbeitsbedingungen wiederfinden, sagte Bentele am Montag im Deutschlandfunk. Es sei erschreckend, wie viele Menschen wegen mentaler und körperlicher Belastungen aus dem Pflegeberuf ausstiegen.

Bonuszahlungen und Prämien, wie sie der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) angekündigt hat, seien als politische Botschaft gut. Auch sei die momentane Wertschätzung wohltuend, die den Pflegekräften bundesweit entgegengebracht werde. "Aber die Frage ist: Was kommt danach?", sagte Bentele. Die Anerkennung für die Arbeit der Pflegekräfte müsse nach der Corona-Krise in flächendeckenden Tarifverträgen und einer Anhebung des gesetzlichen Mindestlohns für die Branche zum Ausdruck kommen.

Meldungen

Top Meldung
KiBa-Kirche des Monats Juni 2020 in Ranzin
Die Dorfkirche in Ranzin bei Greifswald ist "Kirche des Monats Juni 2020" der Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (KiBa).