Gedenkstunde zum gescheiterten Hitlerattentat

Deutschland spricht 2019
Gedenkstunde zum gescheiterten Hitlerattentat

Berlin (epd). Mit einer Feierstunde im Ehrenhof des Bendlerblocks gedenkt die Bundesregierung morgen (Samstag) des gescheiterten Hitler-Attentats vor 75 Jahren. Daran nimmt unter anderem Bundeskanzlerin Angela Merkel teil. Sie wird nach einer Ansprache einen Kranz an der Stelle niederlegen, wo Claus Schenk Graf von Stauffenberg und weitere Mitverschwörer in der Nacht zum 21. Juli 1944 erschossen worden waren.

Der Sprengstoffangriff einer Gruppe deutscher Offiziere um Stauffenberg im Führerhauptquartier "Wolfsschanze" scheiterte. Stauffenberg und drei seiner Mitverschwörer wurden noch in der folgenden Nacht standrechtlich erschossen. In den folgenden Wochen wurden weitere rund 200 Mitwisser und Angehörige des Widerstands hingerichtet.