Wallfahrt für Reisemobilisten

Wallfahrt für Reisemobilisten

Zum Fest des Heiligen Christophorus, dem Schutzpatron der Reisenden, startet am 25. Juli im niederrheinischen Goch die diesjährige Arnold-Janssen-Reisemobilwallfahrt. Bis zum 28. Juli stehen Messen, Konzerte, gemeinsame Frühstücke und Ausflüge auf dem Programm, wie die Veranstalter am Freitag mitteilten. Zum Abschluss findet nach einem Gottesdienst eine Prozession der Reisemobile der Fahrzeuge durch die Innenstadt von Goch statt. Die Veranstalter der "katholischen Karawane" erwarten bis zu 200 Reisemobile samt Besatzung.

Stationen der Wallfahrt sind unter anderem das Grab des Heiligen Arnold Janssen in Steyl und der Xantener Dom. Der Priester und Ordensgründer der Steyler Missionare, Arnold Janssen, wurde 1937 in Goch geboren und gilt nach Angaben der Stadt als Wegbereiter des modernen Missionsgedankens. Nach seiner Heiligsprechung im Jahr 2003 entwickelte sich Goch zum Wallfahrtsort. Die Wallfahrt für Reisemobilisten findet alle zwei Jahre statt.

Meldungen

Top Meldung
Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland
Die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hat den Haushaltsplan für 2020 beschlossen. Die Delegierten stimmten am Mittwochmorgen in Dresden einstimmig für den Entwurf, den Finanzexperte und EKD-Ratsmitglied Andreas Barner bereits am Montag eingebracht hatte.