Adventskalender für Zocker

epd-bild/Marcus Mockler

Der württembergische Pfarrer für Konfirmandenarbeit, Thomas Ebinger, will mit dem populären Computerspiel Jugendliche für christliche Themen gewinnen.

Adventskalender für Zocker
Eines der beliebtesten Computerspiele bekommt wieder einen Adventskalender: Bei "Minetest", einer kostenlosen Variante von "Minecraft", öffnet sich in den Wochen vor Heiligabend jeden Tag eine Türe, teilte Thomas Ebinger von der Konfirmandenarbeit der Evangelischen Landeskirche in Württemberg am Samstag in Stuttgart mit.

Unter den 12- bis 13-Jährigen nennt jeder Dritte "Minecraft" sein Lieblingsspiel. Auf einem Server könne man Bauwerke besuchen und selbst erstellen, Texte über den Sinn von Advent und Weihnachten lesen und Weihnachtsstimmung tanken, selbst wenn draußen kein Schnee liege, heißt es in der Mitteilung. Auch Gespräche seien möglich. Den Adventskalender gibt es bereits zum zweiten Mal, er ist ein Gemeinschaftsprojekt der pädagogischen Institute von württembergischer und badischer Landeskirche. 

 

Meldungen

Top Meldung
Online Abendmahl feiern
Der hannoversche Landesbischof Ralf Meister hält ein digital gefeiertes Abendmahl für möglich. Die Feiernden werden dabei per Internet zusammengeschaltet. Auch Weihnachtsgottesdienste würden gefeiert. Sie seien "Identitätsmarker" in der Zeit der Pandemie.