Wechsel an der Aufsichtsratsspitze der KD-Bank

Wechsel an der Aufsichtsratsspitze der KD-Bank
Die ehemalige Deutsche-Bank-Direktorin Marlehn Thieme ist neue Aufsichtsratsvorsitzende der Bank für Kirche und Diakonie (KD-Bank) in Dortmund. Der Aufsichtsrat wählte die Juristin zur Nachfolgerin von Martin Grimm, wie die älteste evangelische Kirchenbank am Donnerstag mitteilte. Thieme war erst im vergangenen Juni neu in das Gremium gewählt worden.
Deutschland spricht 2019

Die 57-Jährige war bis 2014 Direktorin Corporate Social Responsibility und Aufsichtsratsmitglied der Deutschen Bank AG. Seit 2012 ist sie Vorsitzende des Rates für Nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung. Zudem gehört Thieme seit 2003 dem Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) an. Sie ist auch Vorstandsmitglied des Arbeitskreises Evangelischer Unternehmer.

Aufsichtsrat und Vorstand der EKD-Bank dankten Grimm für sein Engagement für die Kunden. Der 57 Jahre alte frühere ThyssenKrupp-Manager war seit 2007 im Aufsichtsrat und stand seit 2011 an der Spitze des Gremiums. Bis 2013 war Grimm Chef der ThyssenKrupp-Immobiliensparte. Nach seinem Ausscheiden aus der Geschäftsführung wechselte der Gladbecker Jurist in eine Essener Anwaltskanzlei. In seiner Heimatstadt engagiert er sich im Vorstand des Martin Luther Forums Ruhr.

Die KD-Bank gehört mit einer Bilanzsumme von rund 4,8 Milliarden Euro zu den 20 größten deutschen Genossenschaftsbanken. Mitglieder sind mehr als 4.200 kirchliche und diakonische Institutionen. Die Bank betreut rund 7.000 Einrichtungen in Kirche und Diakonie sowie mehr als 30.000 Privatkunden.

Meldungen

Top Meldung
Alte Männer spielen Schach
Mit einem "Freunde-Speed-Dating 60+" wollen zwei Augsburger Pfarrerinnen dem Alleinsein und der Einsamkeit bei älteren Menschen vorbeugen. Wie das funktioniert, erfahren Sie hier.