Bundespräsident Christian Wulff wird Worms besuchen

Bundespräsident Christian Wulff wird Worms besuchen
Bundespräsident Christian Wulff kommt am Mittwoch, den 3. November 2010, bei seinem Antrittsbesuch in Rheinland-Pfalz auch in die Lutherstadt Worms.

Nach der Begrüßung durch Oberbürgermeister Michael Kissel im Wormser Heylshof und dem Eintrag ins Goldene Buch der Stadt wird Wulff zu einer Stadtbesichtigung aufbrechen. Diese beginnt auf dem Lutherplatz, wo Dekan Harald Storch über die Bedeutung des Reformationsdenkmals sprechen wird. Nach Blick in den Dom führt der Weg weiter zum Jüdischen Friedhof Heiliger Sand.

Da die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund ein thematischer Schwerpunkt des Bundespräsidenten ist, wird Wulff danach den Wormser Süden besuchen. Dieser wurde im Jahr 2004 zum Programmgebiet der Bund-Länder-Gemeinschaftsinitiative „Soziale Stadt“. Das Wohngebiet Boosstraße/Horchheimer Straße, oftmals als sozialer Brennpunkt bezeichnet, wurde als Pilotstandort und Ausgangspunkt für die Entwicklung des Wormser Südens ausgewählt. Das Diakonische Werk Worms-Alzey zählt seit 2008 zu den zentralen Kooperationspartnern und wird dem Bundespräsidenten das Projekt präsentieren.