Fotos heiliger Kreise und Mandalas vergleichen

Der Kosmos im Spiegel der Kunst
Fotos heiliger Kreise und Mandalas vergleichen
Der Kosmos im Spiegel der Kunst
Peter van Ham hat mit seinem Fotoband "Mandala - Auf der Suche nach Erleuchtung" ein Buch über spirituelle Kunst vorgelegt. Oft geht es bei der Zentrumssymbolik in den Religionen um die Mitte der Welt und die Ordnung des Kosmos, um Schutz oder Erlösung. Hier sind einige Beispiele aus dem Bildband vorgestellt.

Die Fotos mit Spiralen, Mandalas und Kreisbauten sind oft Spiegel des Universums oder der menschlichen Reise zu Gott oder zum Erwachen. Die Menschen auf allen Kontinenten haben sich die Himmelsphäre kreisrund vorgestellt. Sogar Bildnisse über die Jenseitsreisen von Schamanen greifen auf die Zentrumssymbolik zurück. Zu sehen sind im Buch Peter van Hams sakrale Bauten aller Religionen, Bilder von Visionen und Jenseitsreisen von christlichen und buddhistischen Heiligen. Der Himmel als Sitz der Götter oder der Jenseitswelt nach dem Tod mit allen Heiligen und der göttlichen Trinität. 

evangelisch.de dankt dem Fotografen Peter van Ham für die Auswahl an Fotos aus seinem Bildband "Mandala - Auf der Suche nach Erleuchtung" und der arnoldschen Verlagsanstalt. Das Buch enthält auf 392 Seiten 560 Fotos mit kurzen Erläuterungen. Es kostet 58 Euro.