Vorurteile gegenüber Sinti und Roma auch innerhalb der evangelischen Kirche tief verwurzelt und geprägt von Stereotypen, wie dieses Foto einer jungen Frau von 1938 in einem Lager der Sinti und Roma in einem Vorort von Paris .
Der Vorsitzende des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma, Romani Rose, hat die evangelische Kirche aufgefordert, sich ihrer "antiziganistischen" Geschichte zu stellen.
In der Debatte über mögliche Armutszuwanderung werde von Medien und Politik eine Stimmung geschürt, die Sinti und Roma erneut ausgrenze und pauschal als "Armutszuwanderer" diffamiere, sagte Rose am Freitag bei einer Gedenkfeier zum 71. Jahrestag des
"Sowohl in bilateralen Gesprächen als auch in Verhandlungen auf EU-Ebene muss Deutschland das Problem der Diskriminierung
RSS - Romani Rose abonnieren