Manfred Rekowski
Die rechtspopulistische Partei versuche "auf abstruse Weise, die eigene Ideologie christlich zu begründen", wenn sie in ihrem Parteiprogramm schreibe, dass sich die deutsche Leitkultur aus der religiösen Überlieferung des Christentums speise, sagte Manfred Rekowski.
Demonstration von Pro NRW
Eine Mischung aus Armut und Zuwanderung macht Duisburg anfällig für rechte Parolen. Ein Besuch in einem Stadtteil, in dem am Gedenktag der Pogromnacht von 1938 Toleranz und Ablehnung ganz dicht beeinander liegen.
Das Verwaltungsgericht Düsseldorf hat das Verbot von zwei Kundgebungen der rechtsextremen Splitterpartei "Pro NRW" in Duisburg am 9. November bestätigt.
RSS - Pro NRW abonnieren