"Girls' Day" und "Boys' Day" mit 130.000 Praktika-Angeboten

"Girls' Day" und "Boys' Day" mit 130.000 Praktika-Angeboten
Über 130.000 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10 haben am Donnerstag wieder die Möglichkeit, beim "Girls' Day" und "Boys' Day" Berufe jenseits von Geschlechterklischees kennenzulernen.

Mädchen können in technische, naturwissenschaftliche, handwerkliche oder IT-Berufe "hineinschnuppern", teilte die Koordinierungsstelle am Dienstag in Bielefeld mit. Jungen arbeiten einen Tag im sozialen, pflegerischen oder erzieherischen Bereich.


Für Mädchen werden am 27. März bislang über 102.000 Praktikaplätze angeboten. Bei den Jungen sind es knapp 31.200. Abrufbar sind sie auf den Internetseiten www.girls-day.de und www.boys-day.de.

Der 2001 erstmals angebotene "Girls' Day" ist laut Veranstalter die weltweit größte Berufsorientierungsinitiative dieser Art. Der Jungen-Zukunftstag fand erstmals 2011 statt. Im vergangenen Jahr nahmen 150.000 Mädchen und Jungen daran teil.

Meldungen

Top Meldung
Mit den Beschlüssen von Bund und Ländern zur Eindämmung der Corona-Pandemie sind weitreichende Einschränkungen verbunden. Gottesdienste bleiben aber möglich. Die Kirchen in Niedersachsen und Bremen begrüßen das und feilen an ihren Hygienekonzepten.

aus dem chrismonshop

Choral:gut!
Es war Martin Luther, der den Choral populär gemacht hat. Er ließ die Lieder auf Flugblätter drucken und verteilte sie ans Volk. So entstand Gemeinschaft durch gemeinsames...