Katholische Jugend dringt auf Gleichberechtigung in der Kirche

Katholische Jugend dringt auf Gleichberechtigung in der Kirche
Der Vorsitzende des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend, Dirk Tänzler, hat die katholische Kirche aufgefordert, unterschiedliche Lebensentwürfe zu akzeptieren.

Geschiedene und wiederverheiratete Menschen sowie Partner in homosexuellen Lebensgemeinschaften müssten die gleichen Rechte in der Kirche haben wie andere Katholiken auch, forderte Tänzler am Samstag im Deutschlandradio Kultur. "Ich möchte diese Menschen auch annehmen und in unserer Kirche willkommen heißen", sagte er.

In Hannover geht am Samstag ein Gesprächsforum der katholischen deutschen Bischöfe zu Ende. An dem zweitägigen Treffen zur Zukunft der katholischen Kirche nahmen Ehrenamtliche und Hauptberufliche aus den 27 Diözesen teil.

Tänzler betonte, dass in den katholischen Jugendverbänden Kinder und Jugendliche mitentscheiden könnten. Es gebe keine Hierarchie zwischen Laien und Amtsträgern. Sein Verband wolle zeigen, dass das innerhalb der katholischen Kirche ein Modell sein könne, "wie man Kirche auch leben kann".

Meldungen

Top Meldung
Die Integrationsstaatsministerin Annette Widmann-Mauz fordert mehr Bewusstsein für rassistische Diskriminierung in Deutschland. "Wir müssen Rassismus erkennen, benennen und in allen Bereichen bekämpfen", sagte die CDU-Politikerin.