Mehr als 40 Millionen Deutsche bekamen Organspendeausweis

Organspende

Foto: epd-bild/DSO/J. Rey

Mehr als 40 Millionen Deutsche bekamen Organspendeausweis
Laut Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) haben bundesweit mehr als 40 Millionen Bundesbürger von ihren Krankenversicherungen einen Organspendeausweis erhalten.

Die Reaktionen seien positiv, sagte der Minister in einem Interview der Tageszeitung "Die Welt". Bahr ergänzte: "Wir hören, dass die Menschen diese Ansprache positiv aufnehmen."

Die Zahl der Transplantationen sei allerdings rückläufig. Das sei auch eine Folge der Skandale um die Vergabe von Organen in Regensburg und Göttingen im vergangenen Jahr. "Es herrscht offenbar noch Verunsicherung", betonte Bahr.

Der Minister versicherte zugleich, es seien die richtigen Konsequenzen gezogen worden. "Solche Manipulationsversuche sind heute nicht mehr möglich." Man sollte an die 12.000 Menschen denken, "die dringend auf ein Spendeorgan warten, und diese nicht bestrafen", forderte Bahr.

Meldungen

Top Meldung
Wolfram Steckbeck vor dem Engelsgruß in der Nürnberger Kirche St. Lorenz
Wie politisch darf Kirche sein? Ein Thema, über das regelmäßig heiß diskutiert wird. In den Kommentargottesdiensten der Nürnberger Lorenzkirche haben Statements zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Fragen seit einem halben Jahrhundert ihren Platz.