Evangelisches Kloster Wülfinghausen hat neue Äbtissin

Evangelisches Kloster Wülfinghausen hat neue Äbtissin
Mit einem Festgottesdienst ist Schwester Reinhild von Bibra am Sonntag als neue Äbtissin des evangelischen Klosters Wülfinghausen in ihr Amt eingeführt worden.

"Ich wechsele einfach meinen Stuhl", sagte Bibra, die seit 19 Jahren in dem Kloster bei Hannover lebt. Die 60-Jährige löst Adelheid Wenzelmann (66) ab.

Der hannoversche Landesbischof Ralf Meister würdigte in seiner Predigt Klöster als besondere geistliche Zentren. Diese vermittelten ein Lebensgefühl, das nicht nur durch die dicken Mauern und die Abgeschiedenheit ausgelöst werde. "Diese Orte nehmen uns raus aus dem alten Leben und lassen uns neu nach dem Sinn unseres Lebens fragen", sagte Meister.

Seit Anfang März hat Wülfinghausen eine eigene "Communität Kloster Wülfinghausen", der zurzeit vier Frauen angehören. Die Ordensschwestern gehörten vorher zur Christusbruderschaft Selbitz in Oberfranken, einem evangelischen Orden innerhalb der lutherischen Kirche in Bayern. Wülfinghausen werde Selbitz aber weiterhin eng verbunden bleiben, betonte die künftige Äbtissin.

Meldungen

Top Meldung
Opernsänger Mark Adler wird Pfarrer
Bisher war Mark Adler auf der Opernbühne zu Hause. Doch dann entschied er sich, umzusatteln. Jetzt begann der 51-Jährige als Vikar in einer Kirchengemeinde im Odenwald.