Zentrum für Regenbogenfamilien eröffnet

Deutschland spricht 2019
Zentrum für Regenbogenfamilien eröffnet
Im Deutschlands erstem Regenbogenfamilienzentrum in Berlin-Schöneberg sollen künftig lesbische, schwule, bisexuelle und transidente Menschen mit Kindern eine Anlaufstelle haben, um Beratungs-, Bildungs- und Gruppenangebote zu nutzen.

Das Projekt Regenbogenfamilien des Lesben- und Schwulenverbands Berlin-Brandenburg richtet sich an Lesben und Schwule mit Kindern und Kinderwunsch.

Neben einer ehrenamtlichen familienrechtlichen Beratung bietet das Zentrum außerdem offene Treffen für Schwangere sowie für Lesben und Schwule mit Kinderwunsch an. Zweimal im Monat gibt es eine Krabbelgruppe für Kinder.

Außerdem setzt sich das Projekt dafür ein, dass Lesben, Schwule und ihre Kinder als gleichwertige Familien anerkannt werden, gleiche Rechte wie heterosexuelle Familien erhalten und Kinder mit ihren lesbischen und schwulen Eltern frei von Benachteiligungen und Anfeindungen aufwachsen können.

Am Freitagmittag wird das Zentrum mit einem "Tag der offenen Tür" offiziell eröffnet.

Meldungen

Top Meldung
Johann Hinrich Claussen, Kulturbeauftragter der EKD
Der Kulturbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Johann Hinrich Claussen glaubt nicht, dass viele wertkonservative Christen auf die Flötentöne der AfD hereinfallen.