Themen

Das Reformationsjubiläum 2017

Im Jahr 1517 führte Martin Luther seinen Ablassstreit mit der katholischen Kirche. Es war der Beginn der Eigenständigkeit der evangelischen Kirche. 500 Jahre später ist das monumentale Ereignis ein Grund zum Feiern - und zur Erneuerung der Lehren der Reformation, die Kirche und Gesellschaft bis heute prägen.
Alle Inhalte zu: Reformationsjubiläum
Margot Käßmann
12.11.2017 - 21:46
epd
Die Botschafterin der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) für das Reformationsjubiläum, Margot Käßmann, hat die internationale Dimension des Festjahres unterstrichen.
EKD-Synode in Bonn im Jahr 2017
12.11.2017 - 17:22
epd
Die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland will in Bonn eine Bilanz des 500. Reformationsjubiläums ziehen, auch finanziell. EKD-Ratschef Bedford-Strohm sieht die Ökumene gestärkt - und schlägt beim Thema Flüchtlinge selbstkritische Töne an.
12.11.2017 - 15:34
epd
Die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) will bei ihrer Tagung in Bonn Klarheit über die genauen Kosten für die Feiern zum 500. Reformationsjubiläum bekommen.
12.11.2017 - 15:21
epd
In einem Rückblick auf das 500. Reformationsjubiläum hat der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, den akademischen Theologen für ihren Beitrag zum Festjahr gedankt.
Der EKD-Ratsvorsitzende, der bayrische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, bei der Pressekonferenz nach seinem Bericht.
12.11.2017 - 15:01
Hanno Terbuyken
evangelisch.de
Es war kein einfacher, aber ein sehr lutherischer Ratsbericht, den Heinrich Bedford-Strohm vor der Synode der EKD gehalten hat.
12.11.2017 - 12:15
epd und Markus Bechtold, evangelisch.de
Aus Sicht des Kölner Kardinals Rainer Maria Woelki sind katholische und evangelische Kirche gleichermaßen von einer Zurückdrängung des christlichen Glaubens in der Gesellschaft betroffen.
11.11.2017 - 17:20
epd
Reformation heute ernst zu nehmen heißt, nicht über die eigenen Verhältnisse zu leben, sagte Bischöfin Ilse Junkermann in Eisleben.
11.11.2017 - 10:44
epd
Man müsse nächstes Mal vorsichtiger mit der Nennung von Zahlen im Vorfeld sein, sagte der Ratsvorsitzende der EKD, Heinrich Bedford-Strohm.
Die Lichtinstallation des Künstlers Ingo Bracke am Vorabend des Reformationsjubiläums an der Lutherstatue in Wittenberg.
10.11.2017 - 14:31
Hanno Terbuyken
evangelisch.de mit Material von epd
War das Reformationsjubiläum eine Gelegenheit zum Aufbruch oder eine rückwärtsgerichtete Feier? Diese Frage beschäftigte auch die Synodalen der VELKD.
Oskar Lafontaine bei einer kritischen Befragung durch den Chefredakteur Robert Leicht am 29.5.2003 auf dem ökumenischen Kirchentag in Berlin.
10.11.2017 - 11:14
Karsten Frerichs
epd
Der ehemalige Chefredakteur der "Zeit", Robert Leicht, hat im zurückliegenden Festjahr zu 500 Jahren Reformation "neben manchem Vernünftigem auch viel oberflächliches PR-Material" zur Kenntnis genommen. Seine Ansichten zum Reformationsjubiläum.
RSS - Reformationsjubiläum abonnieren