Themen

Das Reformationsjubiläum 2017

Im Jahr 1517 führte Martin Luther seinen Ablassstreit mit der katholischen Kirche. Es war der Beginn der Eigenständigkeit der evangelischen Kirche. 500 Jahre später ist das monumentale Ereignis ein Grund zum Feiern - und zur Erneuerung der Lehren der Reformation, die Kirche und Gesellschaft bis heute prägen.
Alle Inhalte zu: Reformationsjubiläum
21.08.2017 - 19:33
epd
In Wittenberg hat eine Festwoche der Internationalen Ökumenischen Gemeinschaft begonnen. Den Auftaktgottesdienst in der Schlosskirche zur Wittenberger Ökumenischen Versammlung gestalteten die Reformationsbotschafterin Margot Käßmann und der Bonner Arbeitskreis "Biblischer Tanz".
Die Theologin Margot Käßmann
20.08.2017 - 13:00
epd
"Dann kann ich nämlich nicht wegschauen, wenn Menschen ertrinken im Mittelmeer, wenn Neonazis Geflüchtete angreifen, wo Islamophobie um sich greift und deutsche Rüstungsgüter in alle Welt exportiert werden", sagte Käßmann am Sonntag bei einer Kanzelrede in Wittenberg.
Zum Auftakt der neuen Themenwoche ist ein ökumenischer Themengottesdienst in der Stadtkirche von Wittenberg geplant.
13.08.2017 - 17:58
epd
Auf der Weltausstellung Reformation in Wittenberg drehen sich von Mittwoch an für knapp eine Woche viele Veranstaltungen um das Verhältnis zwischen Kunst und Religion.
01961800350d8e44_0.jpg
12.08.2017 - 17:13
epd
Mehrere hundert Frauen aus 18 Nationen haben am Samstag in Wittenberg einen FrauenFestTag gefeiert. Zum 500. Reformationsjubiläum wollten sie ein Zeichen für Vielfalt in der Ökumene weltweit setzen.
Katharina von Bora
12.08.2017 - 13:23
Dieter Sell
epd
Das Risiko war groß. Trotzdem setzten sich vor 500 Jahren längst nicht nur Männer, sondern auch selbstbewusste Frauen für die Reformation der Kirche ein. Sie prägten eine weibliche Seite der Glaubensrevolution.
Ein junges Paar sitzt nachdenklich, schweigend auf einer Couch
10.08.2017 - 16:07
epd
Die Theologin Margot Käßmann fordert von der evangelischen Kirche einen besseren Umgang mit zerbrechenden Ehen.
Frauen im Talar
10.08.2017 - 12:03
Karen Miether
epd
Unter dem Motto "Hier stehen wir" wollen mehr als 120 Pastorinnen im Talar am Frauenfesttag in Wittenberg deutlich machen, dass die Verbreitung der Reformation nicht allein von Martin Luther ausging. Denn auch Frauen hätten für die Reformation gekämpft.
Die Installation "Boote auf dem Schwanenteich"; bei der Weltausstellung Reformation in Wittenberg.
10.08.2017 - 11:59
epd
Unbekannte haben in den Wallanlagen um die Wittenberger Altstadt randaliert und dabei Teile der Weltausstellung Reformation beschädigt.
08.08.2017 - 19:35
epd
Für seinen wichtigen Beitrag zum Diskurs um die Auswirkungen des Protestantismus auf die Kultur der Moderne wurde der Theologe und Historiker Michael Becker vom Wissenschaftlichen Beirat der Gemeinschaftsinitiative "Reformationsjubiläum 2017" ausgezeichnet.
04.08.2017 - 18:03
epd
Große existenzielle und alltägliche Fragen reformatorischer Gedanken und Ideen bezogen auf die Gegenwart - darum geht's bei der landesweiten Kunstschau 2017 des Künstlerbundes Mecklenburg-Vorpommern.
RSS - Reformationsjubiläum abonnieren