Rubriken

Unheil und Bewältigung

Alle Inhalte zu: Unheil und Bewältigung
Iranische Polizisten laufen vor dem Parlament in Teheran (Iran).
07.06.2017 - 17:45
dpa
Jetzt erlebt auch die islamische Republik den islamistischen Terror. Bislang fühlte sich der Iran als sichere Oase. Jetzt aber hat der Gottesstaat den Islamismus mitten in seiner Hauptstadt.
07.06.2017 - 17:42
epd
Bei einer psychosozialen Beratung hat ein Syrer am Mittwoch in Saarbrücken einen Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) erstochen. Nach ersten Ermittlungen der Polizei waren die beiden Männer am Vormittag während eines Beratungsgesprächs in Streit geraten.
Polizisten sperren die Gegend bei der Kathedrale Notre-Dame in Paris (Frankreich) ab.
07.06.2017 - 09:28
dpa
Nach dem erneuten Terroralarm an einem Touristenmagneten der französischen Hauptstadt stellen sich Fragen zum Täter. Handelt es sich wirklich um einen IS-Extremisten? Und hatte er womöglich Komplizen?
06.06.2017 - 12:04
epd
Polen, die Auschwitz-Häftlingen geholfen haben, sollen mit einem von der Gedenkstätte unabhängigen Museum in einem ehemaligen SS-Lagerhaus mehr Aufmerksamkeit bekommen. Doch statt Jubel erntet das Projekt auch deutliche Kritik.
Polizisten in London nach dem Anschlag vom 23. März 2017
04.06.2017 - 15:26
epd
Der Anschlag von London überschattet das Pfingstfest auch in Deutschland. Spitzenrepräsentanten der großen Kirchen rufen in ihren Predigten dazu auf, dem Terror die christliche Botschaft entgegenzusetzen.
04.06.2017 - 14:41
epd
Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Aiman Mazyek, hat den Terroranschlag in London verurteilt. Nach den "furchtbaren Nachrichten aus London" seien seine Gedanken und Gebete bei den Opfern und ihren Familien, schrieb Mazyek im Kurznachrichtendienst Twitter.
Markus Dröge
04.06.2017 - 12:33
epddpa
Nach dem Anschlag in London in der Nacht zum Sonntag hat Berlins evangelischer Bischof Markus Dröge zur Versöhnung der Religionen aufgerufen. In seiner Predigt zeigte er sich entsetzt über die Feigheit und Brutalität der Täter und betete für die Opfer und ihre Angehörigen.
04.06.2017 - 11:00
epd
Die Bundesregierung hat mit Bestürzung auf den Anschlag in London reagiert. "Ich denke in diesen Stunden in Anteilnahme und Solidarität an unsere britischen Freunde und an alle Menschen in London", erklärte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Sonntag in Berlin.
03.06.2017 - 15:58
epd
Bei einem Anschlag auf eine Trauerfeier in Kabul sind nach Berichten afghanischer Medien am Samstag mindestens 20 Menschen getötet worden. Es handelte sich um die Trauerfeier für einen Demonstranten, der am Freitag bei Protesten gegen die afghanische Regierung ums Leben gekommen
02.06.2017 - 16:31
epd
Etwa 1.000 Menschen waren auf die Straße gegangen, um den Rücktritt der Regierung von Präsident Aschraf Ghani zu fordern. Die Polizei griff hart durch.
RSS - Unheil und Bewältigung abonnieren