Rubriken

Unheil und Bewältigung

Alle Inhalte zu: Unheil und Bewältigung
26.02.2017 - 16:31
epd
Auf den Philippinen hat die Armee Islamisten der Terror-Organisation Abu Sayyaf angegriffen, die unter anderen Geiseln auch einen Deutschen in ihrer Gewalt haben.
25.02.2017 - 16:21
epd
Mit einem Gedenkmarsch haben am Samstag in Berlin mehrere hundert Menschen an die Opfer von Ausbeutung und Versklavung in den früheren deutschen Kolonien in Afrika erinnert.
25.02.2017 - 11:32
epd
Der Berliner evangelische Bischof Markus Dröge hat sich für einen Gedenkort für die Opfer des Terroranschlags vom Breitscheidplatz ausgesprochen. Noch immer erinnerten Blumen und Kerzen an der Berliner Gedächtniskirche an die Opfer des Anschlags vom 19. Dezember, sagte Dröge.
19.02.2017 - 16:47
epd
Bei einem Rundgang mit der Leiterin der Gedenkstätte, Gabriele Hammermann, dem Direktor der Stiftung Bayerische Gedenkstätten, Karl Freller, sowie dem KZ-Überlebenden Abba Naor zeigte sich Pence betroffen und bewegt über die Gräuel der Nazis.
19.02.2017 - 11:09
"Er war der Mann Gottes – hinter den Kulissen!" Das sagte Werner Koch über Friedrich Weißler – Jahre nach dessen gewaltsamem Tod am 19. Februar 1937 im KZ Sachsenhausen.
17.02.2017 - 16:57
epd
Auf den schwersten Terroranschlag der letzten Tage in Pakistan reagiert die Welt mit Abscheu und Entsetzen. Pakistans Armee schlägt brutal zurück. Zugleich wachsen die Spannungen mit dem Nachbarn Afghanistan.
15.02.2017 - 17:06
epd
Wie das Verwaltungsgericht am Mittwoch in Dresden mitteilte, kann die Stadtverwaltung nicht verpflichtet werden, die Installation aus drei hochkant aufgestellten Bussen zu entfernen.
Weiße Rosen liegen am 13.02.2017 auf der Pflastersteindecke einer Gedenkstätte auf dem Altmarkt in Dresden.
14.02.2017 - 10:20
Katharina Rögner
epd
Dresden erinnert alljährlich am 13. Februar mit zahlreichen Gedenkveranstaltungen an die Opfer des Zweiten Weltkriegs und an die Zerstörung der Stadt.
13.02.2017 - 11:49
epd
Papst Franziskus hat die Angehörigen von Menschen, die sexueller Missbrauch durch Priester in den Suizid trieb, um Vergebung gebeten.
08.02.2017 - 16:03
epd
In Afghanistan sind sechs Rot-Kreuz-Mitarbeiter erschossen worden. Die sechs Angestellten seien in der nördlichen Provinz Dschuzdschan ums Leben gekommen, teilte das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) am Mittwoch in Genf mit.
RSS - Unheil und Bewältigung abonnieren