Personen

Christian Bartels

Christian Bartels ist freier Journalist, Experte für Medienthemen und Autor des preisgekrönten Blogs "Das Altpapier".

Alle Inhalte zu: Christian Bartels
28.03.2017 - 09:59
Christian Bartels
Alles zur großen Um- oder Abschaltung des digitalen Anntennenfernsehens. Das bislang eher langsame schnelle Internet soll schneller werden. Wollen die deutschen Medienwächter erst mal einen Gamer-Kanal und dann das ganze Bewegtbild-Internet zu Rundfunk erklären und "durchsortieren"? Worin die "letzte Hoffnung" des ehemaligen syrischen Facebook-Klägers liegt, und welche Befürchtungen diese Hoffnung auch schürt. Außerdem: welche Chance gerade für deutsche Presseverlage aufpoppte; was dem Deutschlandfunk nicht zu blöd war.
21.03.2017 - 09:20
Christian Bartels
Was die Lage in der Türkei und die Medienpolitik der SPD gemeinsam haben. Die neueste Spiegel-Idee könnte beinahe eine Tageszeitung sein. Die neue ARD-Ereignisserie "Charité" ist "von allem ein bisschen" und "ein bisschen langweilig", aber für "Mullwürfe" gut. Außerdem: die Medienwelt jetzt auch noch im Radio "ausführlicher denn je".
20.03.2017 - 09:57
Christian Bartels
Weltruhm, vor allem in Deutschland, für eine DPA-Reporterin. Donald Trump hat wieder "Fake" gesagt. Wo junge Leute lernen könnten, wieder zwischen Bericht und Kommentar zu unterscheiden. Was ein Fake-News-Pionier der 1990er sagt. Wortreich Nichtssagendes vom WDR und heftige Kritik daran. Außerdem: wo Faceboook sich nun gegen Blasphemie engagiert.
14.03.2017 - 09:57
Christian Bartels
Wahrscheinlich hält "Cambridge Analytica" längst nicht alles, was es verspricht. Aber sein Chef versteht zu zeigen, wo es lang geht (und worauf sich Netflix-Kunden einrichten müssen). Daneben geht's um hin und her gerissene "Anne Will"-Rezensenten, #FreeDeniz! und den besten Erdogan-Witz (aus der Schweiz). Außerdem: der Tatbestand Auflagenbetrug, eine erstaunlich erfolgreiche Zeitung, Bummi.
13.03.2017 - 09:57
Christian Bartels
Kommt in Kürze ein Bundes-Facebook-Gesetzchen? Cool bleiben alleine ist für Medien auch nicht immer eine Lösung. Manchmal sollten sie "wenigstens den Konjunktiv verwenden". Außerdem: alles übers "Babykatzengate", über Breitbart-Berichte über Berlin und über "High-End"-Fernsehereignisse aus Berlin (oder wie aus Berlin), zum Beispiel von und mit und von Matthias Schweighöfer.
07.03.2017 - 09:47
Christian Bartels
Heute mit einem bis nach Berlin gespannt erwarteten Landgerichts-Urteil aus Franken. Und mit einem schönen Appell ans "kommunikative Ethos der Diskursteilnehmer" im Internet (sowie dem überholten Begriff "Telemedien"). Mit der Goldener-Schmetterling-Preisträgerin: Muss auch sie in ein türkisches Gefängnis? Außerdem mit dem Goldene-Kamera-Preisträger Ryan Gosling (oder so ähnlich), dem "Hype um 360-Grad-Videos" sowie Geheimnisverrats-Ermittlungen rund um einen NSU-Untersuchungsausschuss.
06.03.2017 - 09:54
Christian Bartels
Facebook beginnt mit der Kennzeichnung umstrittener Nachrichten, und bayerische Verifikateure haben zur Sisyphusarbeit-Erleichterung schon mal eine neue Software. Es gibt Neues aus den ZDF-Gremien (was das Vertrauen in deren Staatsferne nicht gerade stärkt). In Istanbul werden Deniz Yücels Handflächen kontrolliert, und womöglich wird Helmuth von Moltke wieder aktuell. Außerdem: "ein Hauch von Hollywood in Hamburg".
28.02.2017 - 09:49
Christian Bartels
Ist Donald Trump der "Staatsfeind Nummer eins der Pressefreiheit" und Twitter der "Volksempfänger 2.0"? Deniz Yücel könnten Jahre in türkischen Gefängnissen bevorstehen, und Mathias Döpfner ruft das große Wir aus ("sind Deniz" bzw. "SIND DENIZ"). Kommen kurz vor den 2020er Jahren die 1920er zurück? Was da geradezu beruhigt: circa viertelstündliche Wahlumfragen.
27.02.2017 - 09:56
Christian Bartels
Wie die ersten Fake-News-Kennzeichnungen aussehen und wie es um Facebooks deutsche Factchecker-Initiative steht. Deniz Yücels Unverwüstlichkeit und eine Subsubdebatte um ihn, die sich bemerkenswert entwickelt. Außerdem, breaking: Donald Trump hat eine Presseessenseinladung ausgeschlagen!
21.02.2017 - 09:11
Christian Bartels
Die schwierige Frage, wie sinnvoll und zeitgemäß "Geheimgespräche" der Bundeskanzlerin mit Journalisten noch sind. Das etwas verstärkte Engagement der Bundesregierung für Deniz Yücel. Ein für Smartphone-Besitzer bares Geld wertes (Beinahe-)Geschäftsgeheimnis. Außerdem: Ist Papier-Journalismus doch besser?
RSS - Christian Bartels abonnieren