In die evangelische Kirche übertreten

Glaube_Kirche_Kirchenübertritt

iStockphoto/Gaston Lacombe

Vielleicht gibt es Erfahrungen und Entwicklungen in Ihrem (Glaubens-) Leben, die Ihnen nahelegen, Ihre bisherige Konfession zu verlassen. Das bedeutet nicht, dass Sie der Kirche Lebewohl sagen müssen. Wenn Sie bislang einer anderen christlichen Konfession angehören und nun in die evangelische Kirche eintreten möchten, lesen Sie hier, wie das geht.

Aus- und gleich wieder eintreten

Es ist nicht möglich aus einer kirchlichen Kirche in eine andere nahtlos "überzutreten". Sie müssen zunächst aus der anderen Konfession austreten und anschließend in die evangelische eintreten. Der Austritt geschieht über das Standesamt, der anschließende Eintritt erfolgt über die evangelische Kirche.

Austreten: Gehen Sie auf Ihr zuständiges Amt. ("Amtsgericht" - in Berlin, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Saarland, Teilen von Rheinland-Pfalz, "Kreisgericht" - Brandenburg oder "Standesamt" - im übrigen Deutschland). Nehmen Sie Ihren Personalausweis oder Ihren Reisepass mit. Wenn Sie verheiratet sind, brauchen Sie in einigen Bundesländern auch Ihre Heiratsurkunde. Auf dem entsprechenden Amt bekommen Sie ein Formular, das Sie ausfüllen und (in einigen Fällen gegen eine Gebühr) einreichen.

Viele offene Türen

Nun können Sie in die evangelische Kirche eintreten. Dazu stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung: Einen Ansprechpartner für ein Gespräch, alle nötigen Informationen und Formulare finden Sie bei den Kircheneintrittsstellen der Landeskirchen. Über die Suche auf dieser Seite ermitteln Sie die für Sie nächstgelegene Adresse. Auch die Pfarrerin oder der Pfarrer jeder evangelischen Kirchengemeinde in Ihrer Nähe öffnet Ihnen gern eine Tür zur evangelischen Kirche. Dafür können Sie sich über die Gemeindesuche orientieren. Sie können ein Gespräch vereinbaren und sich mit einer Pfarrerin oder einem Pfarrer über die weiteren Schritte verständigen.

Über die kostenlose Info-Service-Nummer 0800 8138138 lassen sich erste Fragen auch telefonisch klären. Hier sind Pfarrerinnen und Pfarrer für Ihre Anliegen erreichbar, geben Ihnen weiterführende Informationen und nennen ebenfalls den Kontakt zum nächstgelegenen Gemeindepfarramt.

Das kostenlose Eintrittstelefon ist - außer an Feiertagen - normalerweise montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr besetzt. Unter Umständen ist die kostenfreie Service-Nummer mit dem Mobil-Telefon nicht zu erreichen. Dann kann man auf die Nummer 0711 22276-55 ausweichen (leider nicht kostenfrei). Kontakt ist in jedem Fall auch über folgende Mailadresse möglich: eintritt@evangelisch.de.