Bildergalerien

Christliche Tattoos - Das geht unter die Haut

Von Vater zu SohnPilger-Tattoo-Studio, Motiv Sankt Georg
Tätowierungen haben im Christentum eine lange Tradition. Sie waren Schandmal, Identitätsmerkmal oder stolzes Zeugnis einer beschwerlichen Pilgerreise. Heute sind sie meist schlicht: Glaubensbekenntnis. Eine Spurensuche in Jerusalem. Diese Geschichte erschien erstmals im Magazin chrismon Plus.
Jonas Opperskalski (Fotos)