Themen

Der schrecklichste Freitag in Paris

Alle Inhalte zu: Terroranschläge von Paris 13. November 2015
25.12.2015 - 11:28
dpa
Im von Terror und Ausnahmezustand geprägten Frankreich haben französische Muslime in einem symbolischen Akt in Lens Gottesdienste von Christen am Heiligabend bewacht.
Menschen verschiedenen Alters und verschiedener Herkunft mit Laternen und Kerzen
23.12.2015 - 13:53
Thomas Schiller
epd
Der EKD-Ratschef sieht einen aktuellen Kern in der Weihnachtsbotschaft. Heinrich-Beford Strohm im Interview.
25.11.2015 - 16:20
epd/evangelisch.de
Die beiden großen Kirchen in Deutschland fordern von Europa eine Vorreiterrolle bei der Begrenzung der Erderwärmung. Auch die ökumenische Pilgergruppe für Klimagerechtigkeit hält an ihrem Anliegen fest und läuft bis nach Paris, wo ab Montag die UN-Klimakonferenz stattfindet.
24.11.2015 - 12:10
epd
In seiner ersten Sitzung nach den Terroranschlägen von Paris hat der Bundestag am Dienstag der Opfer gedacht.
20.11.2015 - 11:50
evangelisch.de
Baptisten- und Brüdergemeinden in Deutschland sprechen sich dafür aus, Flüchtlinge weiterhin willkommen zu heißen und das Thema nicht mit den Attentaten in Paris zu vermischen.
20.11.2015 - 00:00
Lohnt es sich zu beten? Welche Kraft hat der Glaube? Der Bischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Martin Hein, war am Donnerstagabend eine Stunde lang im Chat erreichbar. Unter dem Titel "Machtlos?" ging es um die Attentate von Paris, um Flüchtlinge und um Waffenexporte. Eine Nachlese auf ekkw.de.
Schrift "Himmlischer Frieden" an einer Mauer
19.11.2015 - 13:14
Arnulf von Scheliha
Nach den Anschlägen des "Islamischen Staates" in Paris schreibt der evangelische Theologe Arnulf von Scheliha in seinem Gastbeitrag, wo die tieferen Ursachen für den gewaltbereiten Fundamentalismus liegen und welche Rolle der Religion bei der Verhinderung von Gewalt zukommt.
nachgefragt in Hannover: Warum seid ihr trotz der möglichen Gefahr gekommen?
18.11.2015 - 09:35
Mareike Bohrenkämper und Dierk Bullerdieck
ekn
Wir wollten zeigen, dass sich die Menschen nicht einschüchtern lassen von der Gefahr durch die Terroristen. Und tatsächlich: Zehntausende Menschen waren nur vier Abende nach den Attacken in Paris nach Hannover gekommen, um das Freundschafts-Länderspiel Niederlande gegen Deutschland zu sehen. Dann kam es doch anders: Das Spiel wurde aus Sicherheitsgründen abgesagt.
Kommentar
17.11.2015 - 16:14
Hanno Terbuyken
evangelisch.de
Nach den Anschlägen von Paris brauchen die Ermittlungsbehörden Unterstützung. Den Terrorismus wird man damit allerdings nicht aufhalten können. Dafür braucht es Zeit, Bildung und Liebe. Anders geht es nicht.
Französisches Kampfflugzeug an einem Luftwaffenstützpukt im arabischen Golf.
17.11.2015 - 12:11
epd
Der Nahostexperte Jochen Hippler warnt nach den Anschlägen in Paris vor einem verstärkten Militäreinsatz gegen Terrorismus und den sogenannten "Islamischen Staat" (IS).
RSS - Terroranschläge von Paris 13. November 2015 abonnieren