Alle Inhalte zu: Israel
Fernsehübertragung von US-Präsident Donald Trump
07.12.2017 - 12:01
Jan Dirk Herbermann, Konrad Ege
epd
So unterschiedlich sind die Reaktionen auf Trumps Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels: die einen hoffen nun auf Fortschritte im Friedensprozess, andere befürchten schlimme Auseinandersetzungen.
Der Tempelberg mit dem Felsendom und der Al-Aksa-Moschee.
06.12.2017 - 16:24
Lena Ohm
Jerusalem - eine heilige Stadt, in der schon seit Jahrhunderten gleich drei Weltreligionen um ihren Platz und ihre heiligen Stätten ringen. Hier die religiösen Hintergründe.
Jerusalem
06.12.2017 - 13:59
Christiane Ried
epd
Der Nahost-Experte Johannes Friedrich hält es für "höchst gefährlich", Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen. Jerusalem sei Juden, Christen und Muslimen gleichermaßen heilig, betonte Papst Franziskus.
26.11.2017 - 14:24
epd
Der Zentralrat der Juden in Deutschland ruft die Medien zu einer fairen Israel-Berichterstattung auf.
Michael Degen
22.11.2017 - 09:37
Cornelia Wystrichowski
Mörderjagd in Israel: In der Reihe "Der Tel-Aviv-Krimi" klärt ein Ermittlerduo im Heiligen Land Verbrechen auf – dabei sind die Kriminalfälle thematisch eng mit Religion, Politik und den Schatten der Vergangenheit verknüpft. Jetzt zeigt die ARD zwei neue Folgen der Reihe.
14.10.2017 - 15:27
epd
Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat die Nominierung der Französin Audrey Azoulay (45) zur neuen Generaldirektorin der Unesco begrüßt.
Wehrpflicht Israel
20.07.2017 - 13:47
Susanne Knaul
epd
Es bestehe die Gefahr, "die arabische Minderheit in diesem Land auseinanderzudividieren". Daher gehe die Kirche auf Abstand zum Pflichtdienst an der Waffe.
15.07.2017 - 11:00
epd
Der Berliner Bischof Markus Dröge hat evangelische Christen in Deutschland aufgerufen, sich verstärkt für einen Dialog zwischen Palästinensern und Israelis einzusetzen.
Ein Mann lehnt gegen die Mauer, die durch Bethlehem verläuft.
10.06.2017 - 16:30
Silke Kehl
Wie erleben palästinensische Christen und Muslime die Besatzung 50 Jahre nach dem Sechs-Tage-Krieg – und wie stehen sie zum Frieden mit den Israelis? Eine Spurensuche im Westjordanland.
Miri Eisin während einer Exkursion auf den Golanhöhen.
10.06.2017 - 09:06
Tobias Schreiner
Der Sechs-Tage-Krieg hat die Landkarte des Nahen Ostens nachhaltig verändert - genauso wie die israelische Gesellschaft. Welche Konsequenzen der Krieg hatte und weshalb Israelis und Palästinenser miteinander reden müssen, erzählt Miri Eisin, israelische Oberst a.D..
RSS - Israel abonnieren